Filter
  • Kampagnenziel
    • Bekanntheit aufbauen
    • Produkt-Neueinführung
    • Image verbessern
    • Response generieren
    • Absatzsteigerung
  • Budget
    • unter 500 Tsd. €
    • 500 Tsd. - 1 Mio. €
    • 1-3 Mio. €
    • über 3 Mio. €
    • keine Angabe
  • Zielgruppe
    • Premium-Zielgruppen
    • HHF
    • Frauen
    • Kinder 3-13 Jahre
    • Erw. ab 14 Jahre
    • Erw. 14-29 Jahre
    • Erw. 14-49 Jahre
    • Männer
    • Erw. 14-59
  • Branche
    • Handel
    • Telekommunikation
    • Gesundheit & Pharmazie
    • Medien
    • Touristik
    • Gebrauchsgüter
    • Unterhaltungselektronik
    • Finanzdienstleistung
    • Auto
    • Schnelldreher
    • Kosmetik & Körperpflege
  • Werbeform
    • Sponsoring
    • Sonderwerbeformen
    • Crossmedia
    • Klassischer Spot
  • Medien
    • TV
    • Online
    • Mobil
    • Smart TV
    • VOD
Alle anzeigen
Filter
  • Kampagnenziel
    • Bekanntheit aufbauen
    • Produkt-Neueinführung
    • Image verbessern
    • Response generieren
    • Absatzsteigerung
  • Budget
    • unter 500 Tsd. €
    • 500 Tsd. - 1 Mio. €
    • 1-3 Mio. €
    • über 3 Mio. €
    • keine Angabe
  • Zielgruppe
    • Premium-Zielgruppen
    • HHF
    • Frauen
    • Kinder 3-13 Jahre
    • Erw. ab 14 Jahre
    • Erw. 14-29 Jahre
    • Erw. 14-49 Jahre
    • Männer
    • Erw. 14-59
  • Branche
    • Handel
    • Telekommunikation
    • Gesundheit & Pharmazie
    • Medien
    • Touristik
    • Gebrauchsgüter
    • Unterhaltungselektronik
    • Finanzdienstleistung
    • Auto
    • Schnelldreher
    • Kosmetik & Körperpflege
  • Werbeform
    • Sponsoring
    • Sonderwerbeformen
    • Crossmedia
    • Klassischer Spot
  • Medien
    • TV
    • Online
    • Mobil
    • Smart TV
    • VOD
Alle anzeigen
 
 

Screenforce Day 2015

 
 

Die Macht der Bilder

Der Countdown läuft – am 16. April ist es wieder soweit: Die Gattungsinitiative Screenforce lädt Sie herzlich ein zum Screenforce Day 2015 im Maritim Hotel am Flughafen Düsseldorf. Unter dem Motto „Die Macht der Bilder“ wollen wir Ihnen zeigen, wie Sie TV und Bewegtbild als universelles Lead-Medium auf allen Screens für die Kommunikation Ihrer Marken nutzen können. Denn Fernsehen kann heute mehr: Rund um den großen Bildschirm hat sich ein faszinierender Multiscreen-Kosmos entwickelt – die bewegten Bilder begleiten und begeistern die Menschen mittlerweile überall und zu jeder Zeit. 

Freuen Sie ich auf spannende Themen und Top-Speaker aus dem In- und Ausland!

Datum/Ort: 16. April 2015 im Maritim Hotel am Flughafen Düsseldorf
Einlass: ab 9.00 Uhr
Programm: 10.15 – 17.15 Uhr
Get-Together: ab 17.30 Uhr im Maritim

Durch den Tag führt Sie TV-Moderator Wolfram Kons.

Unsere Medienpartner:

wvHorizont


Referenten und Themen

Referenten & Themen

Prof. Byron Sharp (Direktor Ehrenberg-Bass-Institut für Marketing, Universität South Australia)

How Brands Grow – What Marketers Don‘t Know

Byron Sharp ist Autor des Bestsellers „How Brands Grow“, der derzeit die Marketingpraxis verändert. Er zeigt, wie Werbung wirklich wirkt und welche Gesetzmäßigkeiten dahinter liegen. Prof. Sharp ist Direktor des renommierten Ehrenberg-Bass Institutes an der University of South Australia, des weltgrößten Forschungs- und Entwicklungszentrums für Marketingwissen, das mit vielen globalen Unternehmen wie Procter&Gamble, Unilever, Coca-Cola, Mondelez, Kellogg’s, Diageo und Kmart kooperiert. Die Forschungsarbeit des Institutes räumt mit manchen Mythen auf und zeigt, wie Werbung Marken aufbaut, Abverkauf treibt und das Denken und Handeln von Verbrauchern verändert.

Antonia Rados (Kriegs­bericht­erstatterin)

Wie bewegte Bilder die Welt erklären

Die hochdekorierte Journalistin startete nach einem Politikstudium 1978 beim ORF. 1994 wechselte sie zu RTL, 1995 übernahm sie die Studioleitung in Paris. Seitdem avancierte die gebürtige Österreicherin zu einer der profiliertesten Auslandskorrespondentinnen des deutschen Fernsehens, die für ihre Dokumentationen und Reportagen mit zahlreichen Preisen gewürdigt wurde.

Virginia Mouseler (Geschäftsführerin The Wit – Agentur für Programmbeobachtung und TV-Trendforschung)

The Hottest TV Trends in the World

Virginia Mouseler ist von Haus aus Psychoanalytikerin und gründete Mitte der 90er Jahre The Wit. Die Agentur verfügt mittlerweile über eine Datenbank mit über 80.000 Fernsehformaten und beschäftigt weltweit Korrespondenten zur Programmbeobachtung.
Willibald Müller (Management Consultant Companion Strategieberatung)

Too many friends? Die neue Realität der Kommunikation im Social Web

Vor seiner Zeit bei Companion, einer auf digitales Marketing spezialisierten Beratungsfirma, arbeitete der bekannte Mediaexperte u.a. als Geschäftsführer bei den Mediaagenturen Carat und MEC.
Prof. Dr. Christian Rietz (Geschäftsführer der GUX | Gesellschaft für User Experience mbH)

Screenlife 2015: TV als Motor für Web Traffic und Word of Mouth

Univ.-Prof. Dr. Christian Rietz, Dipl.-Psych., leitet den Arbeitsbereich Forschungsmethoden an der Universität zu Köln und ist Geschäftsführer der GUX | Gesellschaft für User Experience mbH. Er ist Medienforscher und Methodiker aus Leidenschaft und Experte für die Beschreibung und Analyse der sich durch digitale Transformationsprozesse und Innovationen ständig verändernden Medienlandschaft. Sein derzeitiger Schwerpunkt liegt in der Entwicklung und Verwendung von Wearables und Ambulatory Assessments sowie den damit verbundenen Big Data-Anforderungen in der Medien- und Konsumentenforschung.
Dr. Stefan Arbanowski (Director Competence Center Future Applications and Media, Fraunhofer FOKUS Institut)

Möge der Screen mit dir sein: So sehen wir in Zukunft fern

Dr. Stefan Arbanowski ist seit Mitte der 90er Jahre an diversen Forschungsprojekten beteiligt und koordiniert derzeit die Research-Aktivitäten des Fraunhofer Instituts für offene Kommunikationssystem rund um die Themen Hybrid TV und IPTV.

Markus Prenneis (present4D), Thomas Trzaska (present4D)

Virtuelle Realität: Megatrend und Massenmedium der Zukunft? (Live-Demo)

Markus Prenneis ist Gründer und Geschäftsführer der Firma Pixelkontor Unternehmen für visuelle Kommunikation in Dortmund und beschäftigt sich seit 1992 mit dem Thema 3D- Animation, anfänglich im Bereich Logistik und Material- fluss. Außerdem ist er Softwaretrainer in einer Privatschule im Bereich relationale Datenbanken und 3D-Animation. Parallel erweiterte er das Unternehmensportfolio auf interaktive Anwendungen, Echtzeit 3D und Industriefilm. Markus Prenneis verantwortet multimediale Projekte auf vier Kontinenten für Firmen wie ThyssenKrupp, Monier und Merck, die zu seinen Stammkunden gehören und entwickelte die Software „present4D” zur Erstellung von multimedialen 360° Panoramarundgängen. Mit dem Thema Oculus Rift beschäftigt er sich seit 2013 und hat auch erste Produktionen erfolgreich umgesetzt. Thomas Trzaska beschäftigt sich seit 2003 als Geschäftsführer der teamcrossmedia in Düsseldorf mit unterschiedlichen Facetten der Multimedia Produktion. Neben Zeitraffer- aufnahmen und interaktiven Content Management Systemen sind virtuelle Rundgänge auf Basis von hoch- wertigen 360°-Fotografien sein Spezialgebiet. Für RWE, Lentjes und ThyssenKrupp hat er Großbauprojekte mit hunderten von 360°-Fotografien dokumentiert und daraus interaktive Zeitreisen erschaffen. Aber auch klassische virtuelle Rundgänge und Multimediaproduktionen wurden für zahlreiche Kunden wie zum Beispiel DMT, Energie- dienst, Naturenergie, Eon, Kodak, Infineon, SMS-Group und Hitachi, umgesetzt. Gemeinsam mit Markus Prenneis entwickelt er die Software „present4D” und bringt seit 2013 die virtuellen Welten... Mehr 
Dean Donaldson (Global Innovation Consultant)

Future TV Brand Engagement: How Prime-Time Will Become Real-Time Play-Time

“Marketing strategist, Consumer evangelist, Digital futurologist” – so nennt sich Donaldson, der seit Sommer 2013 als Berater arbeitet, selbst. Davor waren die wichtigsten Stationen des Briten: Global Director of Media Innovation bei Media Mind, Channel Development EMEA bei Eveblaster und Director Business Development bei Five.

Durch den Tag führt TV-Moderator Wolfram Kons

Moderator Wolfram Kons ist studierter Jurist und absolvierte zudem ein journalistisches Volontariat. Seit 1983 war Kons als Autor, Reporter und Moderator für Radio und Tageszeitungen tätig, bevor 1990 seine Karriere im Fernsehen begann, als er als Korrespondent für das RTL-Frühmagazin in Moskau stationiert war.

Von 1991 an war Wolfram Kons Moderator der Sendungen „Guten Morgen Deutschland!“ und „Punkt 7“, seit 1996 präsentiert er die Morgenmagazine „Punkt 6“ und „Punkt 9“ und ist außerdem leitender Redakteur. Neben diversen weiteren Moderationen für RTL Television arbeitete er unter anderem auch für DW-TV, RTL2 und n-tv.

Wolfram Kons‘ Arbeit zeichnet sich vor allem durch Engagements im sozialen Bereich aus: So ist er mitverantwortlich für den jährlichen RTL-Spendenmaraton oder andere Charityaktivitäten wie den ChariTree oder die Organisation der Tsunami-Hilfe für alle Sender der Mediengruppe RTL im Jahr 2005. Bereits 2004 wurde er für seinen Einsatz von Bundespräsident Horst Köhler mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Zusätzlich wurden ihm 2009 der Hope-Award, 2010 der „United Kids Foundations-Award“ sowie der „Laureus Medien-Wohltätigkeitspreis“ und 2012 der „Courage Orden“ sowie der „Melvin Jones Fellow“-Award verliehen.

Programmablauf

10:30 Uhr
Begrüßung
Wolram Kons
Key Note: How Brands Grow - What Marketers don't Know
Prof. Byron Sharp
Wie bewegte Bilder die Welt erklären
Antonia Rados
The Hottest TV Trends in the World
Virginia Mouseler
12:45 Uhr
Networking-Lunch
14:00 Uhr
Too many friends? Die neue Realität der Kommunikation im Social Web
Willibald Müller
Screenlife 2015: TV als Motor für Web Traffic und Word of Mouth (Studie)
Prof. Dr. Christian Rietz
15:00 Uhr
Kaffeepause
Möge der Screen mit dir sein: So sehen wir in Zukunft fern
Dr. Stefan Arbanowski
Virtuelle Realität: Megatrend und Massenmedium der Zukunft? (Live-Demo)
Markus Prenneis, Thomas Trzaska
Future TV Brand Engagement: How Prime-Time Will Become Real-Time Play-Time
Dean Donaldson
17:00 Uhr
Ende und Get Together
11:45 Uhr
Wirkungstag 2015