Filter
  • Kampagnenziel
    • Bekanntheit aufbauen
    • Produkt-Neueinführung
    • Image verbessern
    • Response generieren
    • Absatzsteigerung
  • Budget
    • unter 500 Tsd. €
    • 500 Tsd. - 1 Mio. €
    • 1-3 Mio. €
    • über 3 Mio. €
    • keine Angabe
  • Zielgruppe
    • Premium-Zielgruppen
    • HHF
    • Frauen
    • Kinder 3-13 Jahre
    • Erw. ab 14 Jahre
    • Erw. 14-29 Jahre
    • Erw. 14-49 Jahre
    • Männer
    • Erw. 14-59
  • Branche
    • Handel
    • Telekommunikation
    • Gesundheit & Pharmazie
    • Medien
    • Touristik
    • Gebrauchsgüter
    • Unterhaltungselektronik
    • Finanzdienstleistung
    • Auto
    • Schnelldreher
    • Kosmetik & Körperpflege
  • Werbeform
    • Sponsoring
    • Sonderwerbeformen
    • Crossmedia
    • Klassischer Spot
  • Medien
    • TV
    • Online
    • Mobil
    • Smart TV
    • VOD
Alle anzeigen
Filter
  • Kampagnenziel
    • Bekanntheit aufbauen
    • Produkt-Neueinführung
    • Image verbessern
    • Response generieren
    • Absatzsteigerung
  • Budget
    • unter 500 Tsd. €
    • 500 Tsd. - 1 Mio. €
    • 1-3 Mio. €
    • über 3 Mio. €
    • keine Angabe
  • Zielgruppe
    • Premium-Zielgruppen
    • HHF
    • Frauen
    • Kinder 3-13 Jahre
    • Erw. ab 14 Jahre
    • Erw. 14-29 Jahre
    • Erw. 14-49 Jahre
    • Männer
    • Erw. 14-59
  • Branche
    • Handel
    • Telekommunikation
    • Gesundheit & Pharmazie
    • Medien
    • Touristik
    • Gebrauchsgüter
    • Unterhaltungselektronik
    • Finanzdienstleistung
    • Auto
    • Schnelldreher
    • Kosmetik & Körperpflege
  • Werbeform
    • Sponsoring
    • Sonderwerbeformen
    • Crossmedia
    • Klassischer Spot
  • Medien
    • TV
    • Online
    • Mobil
    • Smart TV
    • VOD
Alle anzeigen
 
 

Grundlagenstudien

Zielgruppen

 
 

Kinderwelten 2016: Digitale Mediaplanung für Kinderzielgruppen

Erscheinungsjahr 2016
Der Planungs- und Optimierungsprozess für Online-Werbung wird oft unterschätzt. Gleich zwei Vorträge auf der Kinderwelten-Fachtagung beschäftigten sich mit den besonderen Anforderungen, wenn Effizienz und Effektivität dabei nicht zu kurz kommen sollen. Insbesondere bei der Planung für Kinderzielgruppen gelten Einschränkungen. Mehr...

Der Planungs- und Optimierungsprozess für Online-Werbung wird oft unterschätzt. Gleich zwei Vorträge auf der Kinderwelten-Fachtagung beschäftigten sich mit den besonderen Anforderungen, wenn Effizienz und Effektivität dabei nicht zu kurz kommen sollen. Insbesondere bei der Planung für Kinderzielgruppen gelten Einschränkungen.


Die Studie

Mehr Informationen finden Sie hier.


Kinderwelten 2016: Familien im Mediendschungel

Erscheinungsjahr 2016
Nirgendwo ist die Verbreitung von Devices so hoch wie in Familien mit Kindern. PC, Notebook, Smartphone und Tablet – die digitale Vollausstattung ist hier oftmals Realität. Karl Heinz Deutsch, Inhaber des Transferzentrums Publizistik und Kommunikation, beleuchtete in seinem Vortrag auf der Kinderwelten-Fachtagung, wie Eltern mit der medialen Vielfalt umgehen und welche Rolle die Devices im Alltag spielen. Mehr...

Nirgendwo ist die Verbreitung von Devices so hoch wie in Familien mit Kindern. PC, Notebook, Smartphone und Tablet – die digitale Vollausstattung ist hier oftmals Realität. Karl Heinz Deutsch, Inhaber des Transferzentrums Publizistik und Kommunikation, beleuchtete in seinem Vortrag auf der Kinderwelten-Fachtagung, wie Eltern mit der medialen Vielfalt umgehen und welche Rolle die Devices im Alltag spielen.


Die Studie

Mehr Informationen finden Sie hier.


Kinderwelten 2016: I-Screens and We-Moments

Erscheinungsjahr 2016
Auf der Kinderwelten-Fachtagung 2016 präsentieren die Rich Harvest Forscher Marco Haine und Alissa Steierl ihre Studie "I-Screens and We-Moments". Ziel der Studie war es, in die medialen Erlebniswelten der Kinder einzutauchen. Die Hamburger Forscher präsentierten ihre Ergebnisse auf der Kinderweltenbühne sehr lebendig mit Bewegtbild-Einspielern. Mehr...

Auf der Kinderwelten-Fachtagung 2016 präsentieren die Rich Harvest Forscher Marco Haine und Alissa Steierl ihre Studie "I-Screens and We-Moments". Ziel der Studie war es, in die medialen Erlebniswelten der Kinder einzutauchen. Die Hamburger Forscher präsentierten ihre Ergebnisse auf der Kinderweltenbühne sehr lebendig mit Bewegtbild-Einspielern.


Die Studie

Mehr Informationen finden Sie hier.


Kinderwelten 2016: Von großen und kleinen Screens

Erscheinungsjahr 2016
Kinder nutzen die Geräte für ganz unterschiedliche Zwecke. Dabei ist Bewegtbild nur ein Nutzungsmotiv unter vielen. Wichtig sind auch Spielen, Lernen, Musik hören und der Austausch mit Freunden. Familien mit Kindern sind mittlerweile sehr gut mit Medien ausgestattet. Nahezu alle verfügen über einen Fernseher, einen Computer und ein Smartphone. In 41% der Haushalte gibt es ein Tablet. Aber nicht immer haben die Kinder Zugang zu dieser ganzen Medienvielfalt. Mehr...

Kinder nutzen die Geräte für ganz unterschiedliche Zwecke. Dabei ist Bewegtbild nur ein Nutzungsmotiv unter vielen. Wichtig sind auch Spielen, Lernen, Musik hören und der Austausch mit Freunden. Familien mit Kindern sind mittlerweile sehr gut mit Medien ausgestattet. Nahezu alle verfügen über einen Fernseher, einen Computer und ein Smartphone. In 41% der Haushalte gibt es ein Tablet. Aber nicht immer haben die Kinder Zugang zu dieser ganzen Medienvielfalt.


Die Studie

Mehr Informationen finden Sie hier.


Neues aus der IP Trendline: Best Ager

Erscheinungsjahr 2016
Das vierteljährliche Konjunktur- und Trendbarometer liefert u.a. Einblicke in die attraktive Zielgruppe der Best-Ager-Frauen. Die sogenannten „Best Ager“ sind in den letzten Jahren für die Werbungtreibenden immer interessanter geworden. Sie sind nicht nur sehr aktiv, sondern auch finanziell gut ausgestattet, stehen mitten im Leben und haben schon einiges erreicht.

Mehr...

Das vierteljährliche Konjunktur- und Trendbarometer liefert u.a. Einblicke in die attraktive Zielgruppe der Best-Ager-Frauen. Die sogenannten „Best Ager“ sind in den letzten Jahren für die Werbungtreibenden immer interessanter geworden. Sie sind nicht nur sehr aktiv, sondern auch finanziell gut ausgestattet, stehen mitten im Leben und haben schon einiges erreicht.


Die Studie



Die BesserSeher

Erscheinungsjahr 2015
Die optimale Ansprache einer passenden und attraktiven Zielgruppe ist erfolgsentscheidend.
Sky bietet hierfür die bestmögliche Grundlage: die neuesten Ergebnisse der detailgenauen BesserSeher Studie zeigen Lebenswelten, Einstellungen, Interessen, Konsumverhalten und Werbeaffinität der Abonnenten im Vergleich zum gesamten TV-Markt.
Mehr...

Die optimale Ansprache einer passenden und attraktiven Zielgruppe ist erfolgsentscheidend.
Sky bietet hierfür die bestmögliche Grundlage: die neuesten Ergebnisse der detailgenauen BesserSeher Studie zeigen Lebenswelten, Einstellungen, Interessen, Konsumverhalten und Werbeaffinität der Abonnenten im Vergleich zum gesamten TV-Markt.


Die Studie



Wirkung und Wahrnehmung von Kinderfernsehen

Erscheinungsjahr 2015
Die qualitative Erhebung von IP Österreich untersucht TV-Nutzung und Nutzungsmotive 6–12 jähriger Kinder in Bezug auf das Kinderfernsehen von Super RTL und thematisiert neben der Wahrnehmung des Senders auch die Einstellung zur Werbung sowie die kurz- und mittelfristige Wirkung von TV-Spots. Mehr...

Die qualitative Erhebung von IP Österreich untersucht TV-Nutzung und Nutzungsmotive 6–12 jähriger Kinder in Bezug auf das Kinderfernsehen von Super RTL und thematisiert neben der Wahrnehmung des Senders auch die Einstellung zur Werbung sowie die kurz- und mittelfristige Wirkung von TV-Spots.


Die Studie



Freunde fürs Leben: Frühe Markenbindung zahlt sich aus

Erscheinungsjahr 2015
Erfolgreiche Marken setzen auf prägnante Signalcodes und einfaches Storytelling, denn 95 Prozent aller Entscheidungen werden schnell und automatisch getroffen. Mehr...

Erfolgreiche Marken setzen auf prägnante Signalcodes und einfaches Storytelling, denn 95 Prozent aller Entscheidungen werden schnell und automatisch getroffen.


Die Studie

Dieser Inhalt erfordert einen Login.
Bitte melden Sie sich hier an.


Fernsehen: Der dominante Screen im Kinderalltag

Erscheinungsjahr 2015
Kinder agieren heute im Umgang mit Medien äußerst ambivalent. Sie zeigen zwar eine hohe Affinität zu den neuesten Technologien, sind aber gleichzeitig den Reglementierungen ihrer Eltern unterworfen. Mehr...

Kinder agieren heute im Umgang mit Medien äußerst ambivalent. Sie zeigen zwar eine hohe Affinität zu den neuesten Technologien, sind aber gleichzeitig den Reglementierungen ihrer Eltern unterworfen.


Die Studie

Dieser Inhalt erfordert einen Login.
Bitte melden Sie sich hier an.


IP Trendline: Verbraucher würden selbst im TV werben

Erscheinungsjahr 2015
Das aktuelle Trendbarometer von IP mit Fakten zum Fernsehen und zur aktuellen Verbraucherstimmung. Mehr...

Das aktuelle Trendbarometer von IP mit Fakten zum Fernsehen und zur aktuellen Verbraucherstimmung.


Die Studie



Kreation und Kreativität

Erscheinungsjahr 2014
Wirksamer werben mit zielgruppengerechter Ansprache: Einblicke in die Mechaniken von Storytelling, Anglizismen und Familienmarken.
Mehr...

Wirksamer werben mit zielgruppengerechter Ansprache: Einblicke in die Mechaniken von Storytelling, Anglizismen und Familienmarken.


Die Studie

Mehr Informationen finden Sie hier.


Zeitgeist Familie

Erscheinungsjahr 2014
Das Kölner Institut rheingold salon hat im Rahmen einer groß angelegten, von der IP Deutschland initiierten Multi-Client-Studie die Potenziale für Marken im Alltag von Familien analysiert. Jens Lönneker, Geschäftsführer von rheingold salon, stellte Ergebnisse der Studie am Beispiel von Marken der Süßwarenbranche vor.
Mehr...

Das Kölner Institut rheingold salon hat im Rahmen einer groß angelegten, von der IP Deutschland initiierten Multi-Client-Studie die Potenziale für Marken im Alltag von Familien analysiert. Jens Lönneker, Geschäftsführer von rheingold salon, stellte Ergebnisse der Studie am Beispiel von Marken der Süßwarenbranche vor.


Die Studie

Mehr Informationen finden Sie hier.


Dicke Kinder - Eltern stehen zur Verantwortung (ZAW)

Erscheinungsjahr 2013
Eine Studie des ZAW belegt: Eltern wissen, dass sie den größten Einfluss auf die Ernährung ihrer Kinder haben - und nicht die Hersteller oder die Medien. Mehr...

Eine Studie des ZAW belegt: Eltern wissen, dass sie den größten Einfluss auf die Ernährung ihrer Kinder haben - und nicht die Hersteller oder die Medien.


Die Studie

Mehr Informationen finden Sie hier.


Eine Kartografie von Bewegtbild - aus Kindersicht (MehrBlicke)

Erscheinungsjahr 2013
Wann, wie, wo und warum nutzen Kinder neue Endgeräte? Kinder wollen sich wohlfühlen, entspannen und Struktur im Alltag erfahren, ihre Neugierde befriedigen und selbstbestimmt sein. Mehr...

Wann, wie, wo und warum nutzen Kinder neue Endgeräte? Kinder wollen sich wohlfühlen, entspannen und Struktur im Alltag erfahren, ihre Neugierde befriedigen und selbstbestimmt sein.


Die Studie

Dieser Inhalt erfordert einen Login.
Bitte melden Sie sich hier an.


IP Trendline - Sonderwelle: Social Communities im Blick

Erscheinungsjahr 2013
Wie involviert Social Media die jungen Facebook-Nutzer? Knapp zwei Drittel der befragten Facebook-Mitglieder werden in den Produktkategorien über andere Mitglieder oder Fan-Seiten involviert. Mehr...

Wie involviert Social Media die jungen Facebook-Nutzer? Knapp zwei Drittel der befragten Facebook-Mitglieder werden in den Produktkategorien über andere Mitglieder oder Fan-Seiten involviert.


Die Studie



Marken über Generationen inszenieren (Medien Institut)

Erscheinungsjahr 2013
Auf Basis einer aufwändigen Inhaltsanalyse von TV-Spots wurde untersucht, was die Markenkommunikation von Generationen überdauernden Marken auszeichnet: Marken inszenieren ihre eigene Relevanz für die gesamte Familie. Mehr...

Auf Basis einer aufwändigen Inhaltsanalyse von TV-Spots wurde untersucht, was die Markenkommunikation von Generationen überdauernden Marken auszeichnet: Marken inszenieren ihre eigene Relevanz für die gesamte Familie.


Die Studie



Medien in Kinderhänden (iconkids & youth und Medienforschung SUPER RTL)

Erscheinungsjahr 2013
Diese Faktoren verändern die kindlichen Mediennutzung: Zum einen schafft die Diversifizierung der Familienmodelle neue Rahmenbedingungen und zum anderen verbreiten sich innerhalb der Familien zunehmend neue Endgeräte. Mehr...

Diese Faktoren verändern die kindlichen Mediennutzung: Zum einen schafft die Diversifizierung der Familienmodelle neue Rahmenbedingungen und zum anderen verbreiten sich innerhalb der Familien zunehmend neue Endgeräte.


Die Studie



TV & Co.: Endgeräte im Alltag der Kinder (iconkids & youth)

Erscheinungsjahr 2013
Auch in den Kinderzielgruppen gewinnen iPad & Co. an Bedeutung. Wie groß ist die Verbreitung tatsächlich - und wie werden die neuen Endgeräte genutzt? Mehr...

Auch in den Kinderzielgruppen gewinnen iPad & Co. an Bedeutung. Wie groß ist die Verbreitung tatsächlich - und wie werden die neuen Endgeräte genutzt?


Die Studie



Lebenswelten, Spielewelten - Wie deutsche Werbung türkische Familien erreicht (GIM)

Erscheinungsjahr 2012
Erreicht deutschsprachige TV-Werbung für Kinderprodukte auch die Familien mit türkischem Migrationshintergrund? Die Anforderungen der Deutschtürken lassen sich problemlos in Spots für deutsche Familien-Zielgruppen integrieren. Mehr...

Erreicht deutschsprachige TV-Werbung für Kinderprodukte auch die Familien mit türkischem Migrationshintergrund? Die Anforderungen der Deutschtürken lassen sich problemlos in Spots für deutsche Familien-Zielgruppen integrieren.


Die Studie

Mehr Informationen finden Sie hier.


Trendreport: Grün

Erscheinungsjahr 2009
Die Ergebnisse der repräsentativen Online-Befragung im TrendReport "Grün" zeigen: Ökologisch bewusster Konsum, aber auch soziale Verantwortung gewinnen für breite Bevölkerungsschichten immer mehr an Bedeutung. Nachhaltigkeit ist zu einem der weltweit größten Gesellschaftstrends avanciert, den kein Unternehmen ignorieren kann, ohne massive Wettbewerbsnachteile fürchten zu müssen. Mehr...

Die Ergebnisse der repräsentativen Online-Befragung im TrendReport "Grün" zeigen: Ökologisch bewusster Konsum, aber auch soziale Verantwortung gewinnen für breite Bevölkerungsschichten immer mehr an Bedeutung. Nachhaltigkeit ist zu einem der weltweit größten Gesellschaftstrends avanciert, den kein Unternehmen ignorieren kann, ohne massive Wettbewerbsnachteile fürchten zu müssen.


Die Studie