2. Expertenforum 2020 | 05. November 2020

Konjunktur, Konsumklima und Marketing: Wie Corona unsere Zukunft bestimmt

Die deutsche Wirtschaft verkraftet die Corona-Krise, bisher zumindest, besser als befürchtet. Der ifo-Geschäftsklimaindex als bekanntester Seismograph für die konjunkturelle Entwicklung steht seit Monaten auf grün – negative Veränderungen sind aber nicht ausgeschlossen. Denn die Unsicherheit bleibt groß, die weitere Entwicklung ist mit vielen Unwägbarkeiten rund um Corona verbunden. Wie ist die aktuelle Lage? Wie geht es weiter?

Beim 2. Expertenforum 2020 gibt ifo-Präsident Prof. Dr. Clemens Fuest exklusiv Auskunft über den Stand und Ausblick der wirtschaftlichen Situation. Darüber hinaus werfen wir einen Blick auf die aktuelle Verbraucherstimmung und Mediennutzung auf Basis des Havas Corona Monitors. Dass die Corona-Krise für das Marketing auch eine große Chance bedeuten kann, zeigt uns anschließend eine tiefenpsychologische Auswertung des renommierten rheingold Instituts. Den Abschluss bildet der Best Case des Fitnessgeräte-Anbieters Peloton.

Alle Referenten stehen Ihnen nach ihren kurzen Impulsreferaten für ein Q&A zur Verfügung. Freuen Sie sich also auf interessante und top-aktuelle Insights, die wir gemeinsam mit Ihnen diskutieren wollen.

 

Prof. Dr. Clemens Fuest

Präsident des ifo Instituts

Clemens Fuest 2

Konjunkturelle Entwicklung und Corona

Prof. Dr. Dr. h.c. Clemens Fuest, geb. 1968, ist Präsident des ifo Instituts – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München e.V., Geschäftsführer der CESifo GmbH, Professor für Volkswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität München und Direktor des Center for Economic Studies (CES) der LMU München. Darüber hinaus ist er u.a. Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium der Finanzen und des Deutsch-Französischen Rats der Wirtschaftsexperten, Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften sowie des Wissenschaftlichen Beirats der Ernst & Young GmbH. Er gehörte bis 2017 der "High Level Group on Own Resources" der Europäischen Union (Monti-Kommission) und bis 2019 der Mindestlohnkommission an. 2013 wurde er mit dem Gustav Stolper Preis des Vereins für Socialpolitik ausgezeichnet, 2019 mit dem Hanns Martin Schleyer-Preis für das Jahr 2018. Seine Forschungsgebiete sind Wirtschafts- und Finanzpolitik, Internationale Besteuerung, Steuerpolitik, Europäische Integration.

Vor seiner Berufung nach München war er als Professor an den Universitäten Köln (2001-2008), Oxford (2008-2013) und Mannheim (2013-2016) tätig. Er ist Autor von Büchern und Artikeln in nationalen und internationalen Fachzeitschriften, außerdem hat er viele Kommentare und Namensartikel zu aktuellen wirtschaftspolitischen Fragen verfasst, unter anderem in Zeitungen wie Handelsblatt, FAZ, SZ, WirtschaftsWoche oder Wall Street Journal.

Clemens Fuest 2

Dr. Helen Lauff

Group Head Intelligence bei Havas Media Germany

Helene Lauff

Meta-Analyse auf Basis des Havas Corona Monitors

Dr. Helen Lauff ist Group Head der Business Intelligence Unit bei Havas Media in Frankfurt am Main. In dieser Funktion leitet sie ein Team von Markt- und Medienforschern und ist verantwortlich für Grundlagenforschung zur strategischen Mediaplanung sowie für Spezialanalysen zu Märkten, Medien und Marken, um die sich das tägliche Geschäft einer Mediaagentur dreht. Dazu gehört auch der im März 2020 ins Leben gerufene Havas Media Corona Monitor, der in dieser speziellen Zeit untersucht, wie sich Verhalten, Einstellungen und Wünsche von Konsumenten verändern. Vor ihrer Tätigkeit bei Havas Media war Frau Dr. Lauff bei zwei namhaften Instituten für Markt- und Sozialforschung tätig sowie zu Beginn ihrer beruflichen Karriere im wissenschaftlichen Bereich der Statistik und empirischen Methodenforschung an der Universität Bremen verankert.
Helene Lauff

Judith Behmer

Mitglied der Geschäftsführung des rheingold Instituts | Diplom-Psychologin

Judith Behmer

Wie sich Marketing dem „New Normal“ anpassen muss

Judith Behmer ist Diplom-Psychologin und Mitglied der Geschäftsführung beim rheingold Institut für tiefenpsychologische Markt- und Medienforschung – hier forscht sie in unterschiedlichen Branchen (u. a. Medien, Handel, Finanzdienstleistungen). Besonders am Herzen liegt ihr der kulturpsychologische Aspekt der Forschungsprojekte. In Ihrer Freizeit begeistert sie sich für Kunst, Kultur und Sport. Das rheingold institut erarbeitet die Analysen auf Basis der morphologischen Markt- und Medienforschung, die an der Universität Köln entwickelt wurde. Jahr für Jahr liegen bei rheingold ca. 5.000 Frauen und Männer „auf der Couch“. Dabei analysieren die Wissenschaftler auch die unbewussten seelischen Einflussfaktoren und Sinnzusammenhänge, die das Handeln eines jeden Menschen mitbestimmen.

Judith Behmer

Anke Drewicke

Head of Marketing Peloton Germany

Anke_Drewicke

Corona – Folgen für Marketing und Werbung am Beispiel von Peloton

Anke Drewicke verfügt über langjährige Marketing- und Kommunikationserfahrung auf Unternehmens- sowie Agenturseite. Sie war zuvor über neun Jahre in verschiedenen Managementfunktionen bei Vodafone Deutschland für die operative und strategische Kampagnenentwicklung zuständig. Als Client Service Director bei Jung von Matt/Alster betreute sie namhafte Kunden wie ERGO, Vodafone, TUI, OBI und Nintendo.

Anke_Drewicke