Case Study Filter
Case Study Filter
 
 

Screenforce Day 2016

 
 
SFD 2016  

Die neue Freiheit! Bewegtbild auf allen Kanälen

Am 11. Mai 2016 ist Anpfiff für den Screenforce Day 2016.  Unter dem Motto „Die neue Freiheit! Bewegtbild auf allen Kanälen“ möchte wir gemeinsam mit Ihnen einen spannenden Blick in die Zukunft der audiovisuellen Medien werfen. Der Screenforce Day (ehemals TV-Wirkungstag) ist mit rund 1.500 Teilnehmern aus werbungtreibenden Unternehmen und Agenturen der größte deutsche Branchenevent für TV und Bewegtbild. Gastgeber ist Screenforce, die Initiative der TV-Vermarkter. 

Freuen Sie sich auf interessante Themen und Top-Speaker aus dem In- und Ausland, u.a.:

Christian Wulff, Bundespräsident a.D. (Keynote) | Tom Bartels | Dr. Silke Borgstedt | Reiner Calmund | Vince Ebert | Prof. Dr. Ingo Froböse | Volker Herres | Bob Hoffman | Joachim Llambi | Prof. Dr. Renate Köcher | Dr. Andrea Malgara | Christoph Metzelder | Bernd Reichart | Bernhard Thomaszewski | Kai Weidlich

Durch den Tag führt Sie TV-Moderator Wolfram Kons

Screenforce Day: 11. Mai 2016 im Maritim Hotel am Flughafen Düsseldorf
Einlass: ab 9.00 Uhr
Programm: 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Get-Together: im Anschluss im Maritim

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen am Screenforce Day 2016 und dem anschließenden Get-Together im Maritim Hotel!

Referenten und Themen

Referenten und Talkgäste im Überblick

Stand: 8. April 2016


Christian Wulff (ehemaliger Bundespräsident)

Keynote 1: „Globalisierung, Emotionalisierung, Polarisierung: Neue Herausforderungen für die Medien“

Christian Wulff war mit 51 Jahren bei Amtsantritt der jüngste Bundespräsident Deutschlands. Nach seinem Jura-Studium arbeitet er ab 1990 zunächst als Rechtsanwalt, seine politische Karriere startet er bereits 1986: zunächst als Ratsmitglied der Stadt Osnabrück für die CDU, von 1989 bis 1994 als Fraktionsvorsitzender. Die weiteren Stationen: 1994 Wahl in der niedersächsischen Landtag, kurz darauf Fraktions- und wenig später auch CDU-Landesvorsitzender. Nach den Landtagswahlen 2003 wird Wulff Ministerpräsident und 2008 noch einmal in seinem Amt bestätigt. Im Juni 2010 wird er zum 10. Bundespräsidenten Deutschlands gewählt. Im Februar 2012 tritt Wulff von seinem Amt zurück. Mittlerweile arbeitet er wieder als Anwalt mit eigener Kanzlei in Hamburg, seit Juni 2015 ist er zudem für den Schweizer Immobilienkonzern Corestate Capital beratend tätig. Wulff ist Ehrendoktor mehrerer Universitäten und engagiert sich ehrenamtlich und in verantwortlicher Position bei diversen Institutionen und Verbänden.
Bob Hoffman (US-Werbeblogger, Berater und Autor)

Keynote 2: „Marketers are from Mars, Consumers are from New Jersey“

„Ätzend, aber wahr“, schreibt das „Wall Street Journal“ über Bob Hoffman, ein „rigoroser Kritiker des digitalen Hypes“ („Financial Times“) – „völlig irrelevant“, so dagegen das US-Medienunternehmen Time. Hoffman polarisiert und spitzt zu – und ist gerade deshalb einer der international profiliertesten Redner im Bereich Marketing und Werbung. Sein Blog „Ad Contrarian“ gilt weltweit als der einflussreichste. Der Autor zahlreicher Bücher („101 Contrarian Ideas About Marketing“) war in seinem ersten Leben CEO mehrerer US-Agenturen und arbeitete für Kunden wie McDonald’s, Toyota, Pepsico, Bank of America und AT&T. 2012 wurde er vom San Francisco Advertising Club zur „Werbepersönlichkeit des Jahres“ gekürt. 
Martin Krapf (Geschäftsführer Screenforce)

Talk: Standortbestimmung TV und Bewegtbild

Martin Krapf ist seit April 2013 Geschäftsführer von Screenforce, der Initiative der TV-Vermarkter in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Zuvor war Krapf zehn Jahre Geschäftsführer von IP Deutschland, dem Vermarkter der Mediengruppe RTL, zudem viele Jahre Vorstand Fernsehen in der AG.MA und AGF-Vorstand. 2009 wurde er zur „Mediapersönlichkeit des Jahres“ gekürt. Nach seinem Studium der Pädagogik, Psychologie und Philosophie startete Krapf zunächst bei der GfK-Fernsehforschung. Die weiteren Stationen: Geschäftsführer der Agentur Media Stand-by, leitende Positionen bei Media Direction und TMP, 1995 dann der Wechsel zur IP, wo er zunächst als Group Product Manager RTL begann. 
Joachim Llambi (TV-Moderator)

Talk: Ein Leben zwischen Börsen- und Tanzparkett

Das deutsche TV-Publikum kennt den Ex-Börsenmakler und ehemaligen Profi-Turniertänzer seit 2006 vor allem durch seine Jury-Mitgliedschaft in der Show „Let’s Dance“. Neben der Moderation weiterer Fernsehformate ist Joachim Llambi zudem als Wertungsrichter im Profi- und Amateurverband tätig. Darüber hinaus tritt er häufig als Redner bei Finanz- und Börsenveranstaltungen auf. Llambi ist in Duisburg geboren und aufgewachsen, besitzt jedoch die spanische Staatsbürgerschaft. 
Kelechi Onyele (Tänzer und Coach)

Entertainment

Nach seiner Arbeit als professioneller Tänzer u.a. für Stars wie Kylie Minogue, Sarah Connor oder Xavier Naidoo sowie TV-Produktionen wie den „MTV Music Awards“ eröffnete Kelechi Onyele seine eigene Tanzschule in Frankfurt und begleitete u.a. als Juror die TV-Show „You can dance“. Danach entwickelte er seine Ideen auch im Coaching-Bereich weiter. Heute zählen u.a. Fresenius, Wella und die IHK zu seinen Kunden. Seit kurzem lässt sich auch der DFB von ihm in den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung, Beweglichkeit, Koordination und Teambuilding unterstützen
Dr. Silke Borgstedt (Direktorin Sozialforschung Sinus-Institut)

Digitaler Wandel und seine Auswirkungen auf das Freiheitsgefühl

Silke Borgstedt leitet seit 2010 zusammen mit Dr. Marc Calmbach die Sozialforschungs-Unit am Berliner Sinus-Standort. Ihre Schwerpunkte: Jugend, Trendforschung, Alltagsästhetik, Umweltbewusstsein und –semantik sowie Kultur- und Medienindustrie. Nach dem Studium (Musikwissenschaft, Psychologie, Erziehungswissenschaften) in Oldenburg und Berlin folgte 2007 die Promotion. Von 2005 war sie Research Manager bei GIM Gesellschaft für Innovative Marktforschung und als Lehrbeauftragte an verschiedenen Unis tätig. 2009 folgte der Wechsel zum Sinus-Institut in Heidelberg, wo sie zunächst als Studienleiterin arbeitete. 
Kai Weidlich (Medien-Institut)

Gattungsstudie „Screenlife 2016: Wie es Euch gefällt – Gratifikationen durch Bewegtbild“

Kai Uwe Weidlich ist passionierter Medien- und Kommunikationspsychologe. Der Diplom-Psychologe forscht und berät seit über 20 Jahren zur Psychologie der Werbung mit Schwerpunkten in den Bereichen Motivation, Kreativität und überzeugende Kommunikation. Nach einigen Jahren in unterschiedlichen Mediaagenturen ist er seit 2003 Geschäftsführer des Medien Instituts Ludwigshafen und seit 2015 Ideation Expert der Business Design People AG.
Prof. Dr. Renate Köcher (IfD Allensbach)

Gattungsstudie „Screenlife 2016: Wie es Euch gefällt – Gratifikationen durch Bewegtbild“

Nach dem Studium der Volkswirtschaftslehre, Publizistik und Soziologie in Mainz und München folgte 1985 die Promotion und 2003 die Verleihung des Professorentitels. Seit 1977 ist Renate Köcher am Institut für Demoskopie Allensbach tätig, zunächst als wissenschaftliche Mitarbeiterin, seit 1988 ist sie Geschäftsführerin des Instituts. Darüber hinaus ist sie Mitglied in mehreren Aufsichtsräten von Dax-Unternehmen und anderen Großunternehmen. Die Allensbach-Geschäftsführerin publiziert regelmäßig in der „FAZ“ und der „Wirtschaftswoche“.
Volker Herres (ARD)

Talkrunde: Die neue Freiheit!

Nach seinem Studium der VWL, Politikwissenschaft und Publizistik und einer Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule in München begann Volker Herres (Foto: Herby Sachs) seine Laufbahn beim ZDF-Studio in Berlin. Die weiteren Stationen: 1984 innenpolitischer Reporter und Redakteur in der ZDF-Zentrale in Mainz, 1986 Reporter im ZDF-Studio in Bonn, 1987 Wechsel zum NDR als Referent in der Intendanz, 1991 Leiter und Sprecher der NDR-Intendanz. 1995 wurde Herres TV-Chefredakteur des NDR und Leiter des Programmbereichs Zeitgeschehen, 2004 folgte die Berufung zum TV-Programmdirektor, seit 2008 ist er Programmdirektor des Ersten. 
Dr. Andrea Malgara (Mediaplus)

Talkrunde: Die neue Freiheit!

Nach dem Studium startete Andrea Malgara seine berufliche Karriere 1991 als Marketingmanager bei Publitalia in Italien. Nach vier Jahren wechselte er zur ProSiebenSat.1-Gruppe und ihrem Vermarkter SevenOne Media. Dort war er 15 Jahre, zunächst als Verkaufsmanager, dann als Geschäftsführer Marketing. 2010 dann der Wechsel als Geschäftsführender Gesellschafter zum damaligen Sky-Vermarkter Premium Media Solutions (heute Sky Media). Seit Oktober 2011 ist Malgara bei Mediaplus, als Sprecher der Geschäftsführung vor allem verantwortlich für Einkauf und Forschung. 
Thorsten Müller (Reckitt Benckiser)

Talkrunde: Die neue Freiheit!

Thorsten Müller ist Diplom-Medienwissenschaftler und arbeitet seit 2011 als Head Of Media & Digital Central Europe bei Reckitt Benckiser (RB) in Heidelberg. Er ist dort für Planung und Einkauf aller Kommunikationsmaßnahmen des Hauses mit so bekannten Marken wie Finish, Sagrotan, Vanish, Scholl oder Dobendan verantwortlich. Zuvor war er in vergleichbaren Positionen bei Kraft Foods (2000 bis 2007) und Danone (2008 bis 2010) tätig. Seine Arbeitsschwerpunkte sind die strategische Mediaplanung und Werbewirkungsforschung für schnelldrehende Konsumgüter sowie darüber hinaus die Mitarbeit in Gremien von AGF, AG.MA und OWM.
Bernd Reichart (VOX)

Talkrunde: Die neue Freiheit!

Bernd Reichart ist seit Februar 2013 Geschäftsführer von VOX und Mitglied der Geschäftsleitung der Mediengruppe RTL Deutschland. Davor war er seit 2007 als Managing Director Multichannel beim TV-Anbieter Antena 3 (RTL Group) in Spanien tätig. Reichart studierte Sport und Englisch und lebte während seines Studiums längere Zeit in Salamanca/Spanien und in den USA. Nach dem Studium startete er bei UFA Sports in Hamburg. 2003 eröffnete er für die Sportrechteagentur SPORTFIVE eine Dependance in Madrid, wo er als Marketing Manager tätig war. Als Head of Investor Relations wechselte er 2004 für die RTL Group zu Antena 3. 
Vince Ebert (Kabarettist und Autor)

„Zufällig erfolgreich!“

Nach seinem Physik-Studium in Würzburg arbeitete Vince Ebert zunächst als Unternehmensberater und Marktforscher. 1998 wechselte er das Fach und startete seine Karriere als Kabarettist mit bisher vier Bühnenprogrammen. Sein Anliegen: die Vermittlung wissenschaftlicher Zusammenhänge mit den Gesetzen des Humors. Ob als Wissenschaftskabarettist, Entertainer, Keynote-Speaker oder Moderator – Ebert (Foto: Frank Eidel) begeistert mit Wortwitz und Komik die Laien ebenso wie ein naturwissenschaftliches Fachpublikum.
Dr. Bernhard Thomaszewski (Forschungsgruppenleiter Disney Research)

Creating the Magic with Information Technology

Disney Research ist ein internationales Netzwerk von Forschungseinrichtungen der Walt Disney Company. Bernhard Thomaszewski arbeitet nach seiner Promotion an der Universität Tübingen und Aufenthalten am Forschungsinstitut INRIA Grenoble und der Columbia University in New York seit fünf Jahren für Disney Research in Zürich. Sein Forschungsgebiet: die Computergrafik im weitesten Sinne, mit Anwendungen in den Bereichen Animationsfilm, computergestützter Entwurf und digitale Herstellungsverfahren wie 3D Druck.
Tom Bartels (Sportkommentator)

Talkrunde: Fernsehen, Fans und Fußball-Fieber

Nach Ausbildung zum Bankkaufmann und Studium an der Deutschen Sporthochschule begann Tom Bartels seine Karriere 1993 beim damaligen SDR. 1996 wechselte er zu RTL, wo er zunächst als Reporter, später auch als Live-Reporter in der Nachfolger für Marcel Reif, bei Champions League-Spielen tätig war. Zwischen 1999 und 2006 kommentierte Bartels auch parallel bei Premiere (heute Sky). 2006 nach der Fußball-WM dann der Wechsel von RTL zum SWR. Dort ist der gebürtige Niedersachse einer der „Sportschau“-Kommentatoren, außerdem berichtet er von Fußball-Länderspielen, Skispringen und Schwimmen. 
Reiner Calmund (Fußballexperte)

Talkrunde: Fernsehen, Fans und Fußball-Fieber

Nach seinem BWL-Studium arbeitete Reiner Calmund fast 30 Jahre lang für den Fußball-Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen, u.a. als Geschäftsführer – dort formte er die „Graue Maus“ zu einem internationalen Top-Klub. Ab 2004 widmete er sich zahlreichen ehrenamtlichen und sozialen Projekten und startete eine erfolgreiche zweite Karriere als Vortragsredner, Autor, Kolumnist und Blogger. Zudem ist er natürlich häufig gefragt als ausgewiesener Experte in vielen Fußball-Formaten. Calmund wurde in Brühl bei Köln geboren und lebt heute in Saarlouis. 
Prof. Dr. Ingo Froböse (Deutsche Sporthochschule Köln)

Talkrunde: Fernsehen, Fans und Fußball-Fieber

Nach dem Diplom-Sportstudium an der Deutschen Sporthochschule (DSHS) Köln folgte 1986 die Promotion und 1993 die Habilitation – seit 1995 ist er Hochschulprofessor. Froböse leitet an der DSHS Köln in Personalunion das Zentrum für Gesundheit und das Institut für Bewegungstherapie. Während seines Studiums war er als aktiver Sportler, vor allem als Leichtathlet, sehr erfolgreich. Neben seiner Tätigkeit als Professor ist Froböse Autor zahlreicher Fachbücher zum Thema Gesundheit, Ernährung und Sport. Zudem ist er bei diversen Institutionen und Vereinen beratend und leitend tätig.
Christoph Metzelder (Fußballexperte)

Talkrunde: Fernsehen, Fans und Fußball-Fieber

Christoph Metzelder ist Geschäftsführer bei Jung v. Matt/sports und Teil der Sky-Expertenrunde beim „Sky Topspiel der Woche“. Der 47-malige Nationalspieler und Vize-Weltmeister (2002) gewann 2001/02 mit Borussia Dortmund die Deutsche Meisterschaft. Nach sieben Jahren im schwarz-gelben Trikot wechselte er zu Real Madrid und konnte dort 2008 den spanischen Meistertitel feiern. Ab 2010 lief Metzelder (Foto: Sky/A. Reiter) wieder in der Bundesliga für den FC Schalke 04 auf. Erste Medienerfahrungen sammelte er bereits während seiner aktiven Zeit, als er bei der WM 2010 in Südafrika zum Expertenteam von Sky zählte.

Durch den Tag führt TV-Moderator Wolfram Kons

Wolfram Kons arbeitete nach seinem Jura-Studium und einem Volontariat ab 1983 zunächst für zahlreiche Radiostationen und Tageszeitungen. 1990 wechselte er zum Fernsehen, zunächst als Korrespondent für das RTL-Frühmagazin in Moskau. Seit 1991 ist er Hauptmoderator des RTL-Morgenmagazins „Guten Morgen Deutschland“ und zählt zu den prägenden Programmgesichtern von RTL. Seit 1996 moderiert er zudem den „RTL-Spendenmarathon“, für den er – neben diversen anderen Auszeichnungen – 2004 auch das Bundesverdienstkreuz erhielt. 

Programmablauf

Agenda


09:00 Uhr
Einlass
10:00-12:00 Uhr
Begrüßung Wolfram Kons

Key Note 1: Christian Wulff

Key Note 2: Bob Hoffman

Martin Krapf im Gespräch mit Wolfram Kons

Talk: Joachim Llambi, TV-Moderator
12:00 - 13:30 Uhr
Networking Lunch
13:30-16:10 Uhr
Kelechi Onyele: Ganz ehrlich - Beweg' dich!

Dr. Silke Borgstedt: Digitaler Wandel und seine Auswirkungen auf das Freiheitsgefühl

Prof. Dr. Renate Köcher & Kai Weidlich: Gattungsstudie „Screenlife 2016“

Talkrunde 1: Die neue Freiheit!

Vince Ebert: Das Prinzip Zufall
16:10 - 16:40 Uhr
Kaffeepause
16:40 - 18:00 Uhr
Dr. Bernhard Thomaszewski: Creating the Magic with Information Technology

Talkrunde 2: Fernsehen, Fans und Fußball-Fieber
ca. 18:00 Uhr
Ende der Veranstaltung anschließend Get Together mit Mitternachts-Snack