Alle Screenforce Days

1. Expertenforum 2006 | 07. März 2006

Über 700 Teilnehmer beim 3. TV-Wirkungstag

Frankfurt, 5. April 2006. Mit über 700 Teilnehmern
fand heute der 3. TV-Wirkungstag der Vermarkter SevenOne Media und IP
Deutschland in Frankfurt statt. Unter dem Motto "Marken stärken -
Werte schaffen" unterstrichen zahlreiche Referenten mit neuen
Forschungsergebnissen die nachhaltige Wirkungskraft des Leitmediums
Fernsehen.

Unter dem Titel "Markenmotor Fernsehen" präsentierte Dr. Christoph
Tillmanns (GfK Fernsehforschung) die Ergebnisse einer
Grundlagenstudie, die erstmals auf breiter Datenbasis den
mittelfristigen Beitrag von TV-Werbung zum Markenerfolg belegen
konnte. Das Kernergebnis: Im Gegensatz zu Promotions baut TV-Werbung
dauerhaft Markenattraktivität auf, indem sie Marken einen höheren
Anteil an so genannten "First Choice Buyern", einen höheren
Marktanteil im Einkaufskorb der Verbraucher und eine Positionierung
im Preispremium ermöglicht.

Dirk Ziems (ifm wirkungen+strategien) beleuchtete aus
psychologischer Forschungsperspektive, wie nachhaltige Effekte durch
TV-Werbung erzielt werden. In seinem Studienvortrag "Vor-Bilder, die
wirken" zeigte er, wie es erfolgreichen Markenartiklern über die
Inszenierungsmöglichkeiten des TV-Spots gelingt, Verwendungs- und
Verhaltensmuster direkt in den Alltag der Verbraucher zu übertragen
und belegte dies u.a. an Beispielen von Ferrero, eBay und Ikea.

Weitere Forschungsbeiträge von SevenOne Media bzw. IP Deutschland
befassten sich mit dem "Fading-Faktor" von Werbung im Zeitverlauf und
mit den spezifischen Stärken des 30-Sekunden-Spots für die
Markenkommunikation.

Zuvor hatten jedoch die Keynote-Speaker das Wort: Dr. Peter Haller
(Serviceplan) wies auf die "Milliarden-Chance Innovationen" für
Unternehmen hin und zeigte - basierend auf einer Studie von über 250
Neueinführungen - die unterschiedlichen Kommunikationsstrategien der
"Runner" und "Loser" auf. Dauerhaft erfolgreiche Marken setzen
demnach maßgeblich auf TV und auf einen möglichst kontinuierlichen
Werbeauftritt. Danach warf Robert Schützendorf (plan-it group) einen
kritischen Blick auf die Erkenntnisse und Grenzen der Hirnforschung,
während Ralf Langwost (IdeaManagement) anhand internationaler
Beispiele demonstrierte, dass sich Top-Kreation und Effektivität von
TV-Kampagnen keinesfalls ausschließen müssen.

Das erstmals angebotene Parallelforum für TV-Newcomer stieß mit
rund 110 Teilnehmern auf gute Resonanz. Den Zuhörern wurden neben
Basisfakten zwei Case Studies von erfolgreichen TV-Einsteigern - dem
Fondsanbieter Apano und dem Deutschen Fleischer-Verband -
präsentiert.

Auf dem Wirkungstag fiel auch der Startschuss für die
Internet-Plattform www.wirkstoff.tv, die gemeinsam von den
Vermarktern IP Deutschland, SevenOne Media und ARD-Werbung
Sales&Services getragen wird. Sie bündelt Fakten und Argumente rund
um die Themen TV-Werbung und Werbewirkung. Herzstück der Plattform
ist ein "Case-Study Finder", der den schnellen und komfortablen
Zugriff auf mehrere Dutzend Einzelstudien erlaubt.

Den Schlusspunkt des Programms bot ein kurzweiliges "SpeedDate",
in dem vier Referenten (Dirk Engel, Universal McCann; Dr. Andrea
Malgara, SevenOne Media; Florian Ruckert, IP Deutschland; Andreas
Weiß, MediaLogics) jeweils kurz eine zukunftsgerichtete These
vortrugen und das Publikum darüber abstimmen ließen. Durch das
Tagesprogramm, das mit einem Get-Together ausklang, führte
TV-Moderator Wolfram Kons. Aufgrund der starken Nachfrage war der
diesjährige Wirkungstag in das Palais im Zoo verlegt worden.

Daniel Haberfeld, Director Research bei der SevenOne Media: "Wir
sind mit der Resonanz mehr als zufrieden. Der weiter wachsende
Zuspruch bestätigt uns in unserem Konzept, stets neue Impulse zu
setzen und den Führungsanspruch des Mediums TV mit relevanter
Forschung weiter zu untermauern."

Jan Isenbart, Bereichsleiter Mediaforschung & Services bei der IP
Deutschland: "Die starken Argumente pro TV aus den neuen Studien
werden uns im Wettbewerb weiter beflügeln. Dass der TV-Wirkungstag
als reiner Forschungskongress in kürzester Zeit zu einem Fixpunkt im
Media-Kalender geworden ist, macht uns schon ein bisschen stolz."

Alle Präsentationen der diesjährigen Veranstaltung stehen im Laufe
dieser Woche über die Website www.tv-wirkungstag.de als Download zur
Verfügung.

Dr. Peter Haller

Serviceplan

Prof. Dr. Petra Grimm

IP Deutschland

Kreation als Schlüssel für effektive TV-Spots: Benchmarks und Tiefenanalyse (Tiefenanalyse der TV-Spots)

Johanna Teichmann

SevenOne Media

Kreation als Schlüssel für effektive TV-Spots: Benchmarks und Tiefenanalyse (Der 71.M Spottest im Überblick)

Dr. Reinhard von Stouts und Markus Sievers

Deutscher Fleischer Verband und
apano GmbH

Von der Wirkung zum Erfolg

Dr. Reinhard von Stouts

Markus Sievers

Gerald Neumüller

Director Research SevenOne Media

Marion Kalusch

IP Deutschland

Dr. Dirk Ziems

ifm Wirkungen + Strategien

Ralf Langwost

IdeaManagement