Case Study Filter
Case Study Filter

Referenten und Themen

Prof. Byron Sharp (Direktor Ehrenberg-Bass-Institut für Marketing, Universität South Australia)

How Brands Grow – What Marketers Don‘t Know

Byron Sharp ist Autor des Bestsellers „How Brands Grow“, der derzeit die Marketingpraxis verändert. Er zeigt, wie Werbung wirklich wirkt und welche Gesetzmäßigkeiten dahinter liegen. Prof. Sharp ist Direktor des renommierten Ehrenberg-Bass Institutes an der University of South Australia, des weltgrößten Forschungs- und Entwicklungszentrums für Marketingwissen, das mit vielen globalen Unternehmen wie Procter&Gamble, Unilever, Coca-Cola, Mondelez, Kellogg’s, Diageo und Kmart kooperiert. Die Forschungsarbeit des Institutes räumt mit manchen Mythen auf und zeigt, wie Werbung Marken aufbaut, Abverkauf treibt und das Denken und Handeln von Verbrauchern verändert.

Virginia Mouseler (Geschäftsführerin The Wit – Agentur für Programmbeobachtung und TV-Trendforschung)

The Hottest TV Trends in the World

Virginia Mouseler ist von Haus aus Psychoanalytikerin und gründete Mitte der 90er Jahre The Wit. Die Agentur verfügt mittlerweile über eine Datenbank mit über 80.000 Fernsehformaten und beschäftigt weltweit Korrespondenten zur Programmbeobachtung.
Ulrich Tilgner

Die Macht der Bilder

Nahost-Experte, Journalist & Fernsehreporter Ulrich Tilgner ist Korrespondent des Schweizer Fernsehens und berichtet seit den 80er Jahren aus dem Orient. Er beschäftigt sich vor allem mit den politischen Konflikten der Region und ihren wirtschaftlichen und kulturellen Hintergründen. 

Am TV-Wirkungstag berichtet er über die «Macht der Bilder» in Krisen- und Kriegsgebieten – was für eine Wirkung diese haben können aber auch wie diese teilweise manipuliert werden können.
Willibald Müller (Management Consultant Companion Strategieberatung)

Too many friends? Die neue Realität der Kommunikation im Social Web

Vor seiner Zeit bei Companion, einer auf digitales Marketing spezialisierten Beratungsfirma, arbeitete der bekannte Mediaexperte u.a. als Geschäftsführer bei den Mediaagenturen Carat und MEC.
Prof. Dr. Christian Rietz (Geschäftsführer der GUX | Gesellschaft für User Experience mbH)

Screenlife 2015: TV als Motor für Web Traffic und Word of Mouth

Univ.-Prof. Dr. Christian Rietz, Dipl.-Psych., leitet den Arbeitsbereich Forschungsmethoden an der Universität zu Köln und ist Geschäftsführer der GUX | Gesellschaft für User Experience mbH. Er ist Medienforscher und Methodiker aus Leidenschaft und Experte für die Beschreibung und Analyse der sich durch digitale Transformationsprozesse und Innovationen ständig verändernden Medienlandschaft. Sein derzeitiger Schwerpunkt liegt in der Entwicklung und Verwendung von Wearables und Ambulatory Assessments sowie den damit verbundenen Big Data-Anforderungen in der Medien- und Konsumentenforschung.
Dr. Stefan Arbanowski (Director Competence Center Future Applications and Media, Fraunhofer FOKUS Institut)

Möge der Screen mit dir sein: So sehen wir in Zukunft fern

Dr. Stefan Arbanowski ist seit Mitte der 90er Jahre an diversen Forschungsprojekten beteiligt und koordiniert derzeit die Research-Aktivitäten des Fraunhofer Instituts für offene Kommunikationssystem rund um die Themen Hybrid TV und IPTV.

Dean Donaldson (Global Innovation Consultant)

Future TV Brand Engagement: How Prime-Time Will Become Real-Time Play-Time

“Marketing strategist, Consumer evangelist, Digital futurologist” – so nennt sich Donaldson, der seit Sommer 2013 als Berater arbeitet, selbst. Davor waren die wichtigsten Stationen des Briten: Global Director of Media Innovation bei Media Mind, Channel Development EMEA bei Eveblaster und Director Business Development bei Five.

Martin Krapf

TV als Werbemedium – Internationale Entwicklungen

Ein bekannter Kopf in der Branche: Martin Krapf war von 2002 bis 2012 Geschäftsführer des RTL-Vermarktungsunternehmens IP Deutschland, arbeitet seitdem als selbstständiger Berater und ist Geschäftsführer der deutschen Gattungsinitiative Wirkstoff TV, Veranstalter und Gastgeber des TV-Wirkungstags. 

Er berichtet wie sich das Medium TV mit seiner hohen Werbewirkung und der zentralen Position in der digitalen Multiscreen-Realität international weiterentwickeln wird und gibt einen Ausblick auf die nächsten Projekte von Wirkstoff TV.

Programmablauf