WPP-Chef kritisiert Wirkung von Videowerbung auf Facebook



Der  Chef des weltgrößten Werbekonzerns WPP, Martin Sorrell, geht mit der Videowerbung bei Facebook und Google hart ins Gericht: In einem Interview mit der "Wirtschaftswoche" fordert er Nachweise, dass die Videos tatsächlich von Menschen und nicht von Maschinen angeschaut werden. Es könne nicht angehen, so Sorrell, dass ein Video bereits als gesehen gilt, nur weil es drei Sekunden automatisch abgespielt wurde.

Weiterlesen auf wiwo.de ...