Friedliche Koexistenz zwischen Klassik und Digital



Lineares Fernsehen ist über alle Altersgruppen hinweg populär, so die Studie "Media Disruption - kritisch hinterfragt", für die das Beratungsunternehmen Deloitte 2.000 Personen zwischen 14 und 75 Jahren befragt hat. So gaben rund 90 Prozent der Befragten an, regelmäßig fernzusehen, bei den 14- bis 18-Jährigen waren es immer noch 71 Prozent. Insgesamt spricht Deloitte von einer friedlichen Koexistenz wischen klassischen und digitalen Angeboten.

Weiterlesen auf HORIZONT-Online ...