Fußball-EM sorgt für Zuseherrekorde



Ganz Europa verfolgte gespannt die Fußball-EM 2016 in Frankreich. Die Begegnungen der österreichischen Nationalmannschaft sorgten klarerweise hierzulande für Spitzenwerte. Das Spiel gegen den späteren Turniersieger Portugal verfolgten 1,81 Millionen Zuseher vor den TV-Geräten. Beim torlosen Unentschieden waren also 58.6 Prozent der Gesamtbevölkerung dabei, in der jungen Zielgruppe der 14- bis 29-Jährigen waren es 71,1 Prozent. Ähnlich das Finalspiel: Hier versammelten sich 1,56 Millionen Österreicher vor dem Fernseher (54,7% der Gesamtbevölkerung). Bei den 14- bis 29-Jährigen schauten 62,1 % zu.

PEPP TV, ein informeller Zusammenschluss der nationalen TV-Gattungsinitiativen unter Federführung der EGTA hat in einem Pressetext die Daten aus ganz Europa aufbereitet und mit einigen interessanten Trivia angereichert. Sie finden den Text unter dem nachstehenden Link.

 Pressetext Pepp TV zur UEFA Euro 2016



Foto: © UEFA/AFP