Britsche Unternehmen stoppen Werbung auf YouTube



Mehrere britische Unternehmen haben ihre Werbung bei Google und YouTube vorübergehend auf Eis gelegt, weil ihre Schaltungen zuletzt in politisch zweifelhaften und extremistischen Umfeldern zu sehen war. So fand die Tageszeitung "The Guardian" ihr Ads zum Beispiel im Umfeld von YouTube-Videos von US-amerikanischen Nationalisten und islamistischen Hasspredigern wieder. Auch die Mediaagentur Havas hat ihre YouTube-Werbung vorerst gestoppt.

Weiterlesen auf HORIZONT-Online ...