SFD 2017: „Die TV-Sender haben sich im Multi-Channel-Wettbewerb gut geschlagen“



  • Sender präsentieren ihre Programm-Highlights und Bewegtbild-Strategien
  • Kongress und Technik Lab stoßen bei Teilnehmern auf großes Interesse

Köln, 22. Juni 2017 „Das Beste aus zwei Welten“ – unter diesem Motto besuchten rund 2.100 Vertreter der Werbebranche die Screenforce Days 2017, die am 21. und 22. Juni im Coloneum in Köln-Ossendorf stattfanden. Erstmals verknüpfte der Lead-Event der Gattungsinitiative Screenforce einen Kongress mit Programmpräsentationen der TV-Vermarkter und ihrer Sender – inklusive der Strategien für Bewegtbild und Vermarktung über alle Plattformen. „Die TV-Sender haben sich bisher im Multi-Channel-Wettbewerb gut behauptet“, sagte Martin Krapf, Geschäftsführer von Screenforce. „Unser Kerngeschäft steht weiterhin auf einem stabilen Fundament. Die Eckpfeiler sind Massenreichweite, Werbewirkung, Transparenz und Brand Safety. Die neuen Herausforderungen in einem erweiterten Bewegtbildmarkt nehmen wir gerne und offensiv an – unser Blick ist geschärft“, so Krapf weiter.

Neben den Screenings stand der Kongress mit vier Keynotes im Mittelpunkt. Giovanni di Lorenzo, Chefredakteur „Die Zeit“, sprach in seiner Keynote zum Thema „Qualität statt Digitalrausch: Was auf dem Spiel steht“. „Vom Ende der Freiheit, langweilen zu dürfen“, referierte Jean-Remy von Matt, Mitgründer der Werbeagentur Jung von Matt. Der internationale Branding-Experte Martin Lindstrom formulierte die These: „Vergesst Big Data! Small Data bestimmt unsere Zukunft!“ Der Philosoph und Publizist Richard David Precht lieferte pointierte Gedanken: „Wir dekorieren auf der Titanic die Liegestühle um.“

Die weiteren Speaker: Franz-Rudolf Esch, Professor für Markenmanagement an der EBS, zum Thema „Real, digital, social? Hauptsache Marke!“; Ralf Lobeck, Professor für Visuelle Kommunikation an der AMD Düsseldorf mit seinen Vortrag zu Virtual Reality; Digitalexperte Dr. Tu-Lam Pham mit „Mega-Trends aus dem Silicon Valley – und wie Sie unser Leben verändern“; Bestseller-Autor und Berater Dr. Veit Etzold zum Thema „Storytelling in der digitalen Welt“. Darüber hinaus zeigt das Fraunhofer-Institut im Technik Lab neue Technologien wie 360-Grad-Videos, Virtual Reality und Addressable TV.

Alle Beiträge der SFDs 2017 finden sie zeitnah auf www.screenforce-days.de.