"Jedes Jahr kommen neue Programme zuhauf"



Klassisches Fernsehen auf der einen, Netflix, Amazon & Co. auf der anderen Seite: Für Lars-Eric Mann, Verkaufsdirektor Solutions bei IP Deutschland, ist das kein "entweder oder", sondern ein kräftiges "sowohl als auch". Was ihn aber bei der Debatte um TV versus Streaming stört, sei der wenig konkrete und immer wiederkehrende Vorwurf über "zu viel Altes, zu wenig Neues" im linearen TV. Denn, so Mann: "Das stimmt so nicht." Jedes Jahr kämen neue Programme zuhauf - und "zwar auf begehrten Primetime-Plätzen und nicht versteckt im Nachtprogramm".

Weiterlesen auf wuv-online ...