23.08.2019

Studie: TV-Werbung verführt zum Kauf

Videowerbung von Broadcastern erzielt nicht nur in seiner klassischen Variante auf dem TV-Gerät zuhause eine höhere Werbewirkung als Social Media, sondern auch bei der Ausspielung auf mobilen Geräten. Nach der Studie "Not all reach is equal" der renommierten Marketingforscherin Karen Nelson-Field ist dafür vor allem die "Coverage" des Screens mit Werbung verantwortlich. Darüber hinaus spielt auch die Nutzungsverfassung bei Broadcast-Content - unabhängig vom Device - eine Rolle. 

Weiterlesen auf wuv-online ...

23.08.2019

OWM: "TV ist das Reichweitenmedium schlechthin"

"Die Online-Werbewirtschaft ist die Wirtschaft mit den größten Versprechungen und dem niedrigsten Erfüllungsgrad", sagt OWM-Chef Uwe Storch, in der großen Mediadebatte mit den TV-Vermarktern, bei der es neben TV und Bewegtbild auch um die Walled Gardens von Google, Facebook & Co. ging. Mit am Tisch: Andrea Tauber-Koch (OWM/Commerzbank), Matthias Dang (Mediengruppe RTL) und Thomas Wagner (ProSiebenSat.1). 

Weiterlesen auf HORIZONT-Online ...

10.08.2019

GfK-Studie: Klassisches TV nach wie vor beliebtestes Medium für Bewegtbild

Trotz der rasant wachsenden Angebote von Streamingdiensten und Mediatheken schauen die Deutschen nach wie vor am liebsten klassisches Fernsehen. Wie aus einer Studie der GfK im Auftrag von "TV Spielfilm" hervorgeht, schauen 90 Prozent der Deutschen zumindest einmal im Monat lineares TV. Mit 57 Prozent folgen Mediatheken, Videoportale (53 %) und Streamingangebote mit 49 Prozent. 

Weiterlesen auf wuv-online ...

07.08.2019

Kartellamt genehmigt automatisierte Buchungsplattform D-Force

Good News für dem deutschen Werbemarkt: Das Bundeskartellamt hat die gemeinsame Buchungsplattform von ProSiebenSat.1 und der Mediengruppe RTL für Addressable TV und Onlinevideo genehmigt. Über die automatisierte Demand-Side-Platform namens D-Force können Werbungtreibende und Agenturen ihre Zielgruppen für individualisierte Werbung und für Onlinevideo jetzt deutlich einfacher und aus einer Hand erreichen. 

Weiterlesen auf HORIZONT-Online ...

01.08.2019

Umfrage: Kreativität bleibt wichtigste Marketing-Ressource

Mit 65 Prozent rechnen fast zwei Drittel der deutschen Marketingentscheider mit steigenden Werbeinvestitionen - trotz der sich insgesamt eintrübenden Konjunkturaussichten. Wie aus dem CMO Survey von Dentsu Aegis Network weiter hervorgeht, wollen die meisten Marketingmanager zwar mehr Geld in technologische Ansätze investieren. Gleichwohl nennen sie mit 87 Prozent "Kreativität bei der Erstellung emotional ansprechender Inhalte" als wichtigsten Faktor. 

Weiterlesen auf HORIZONT-Online ...

27.07.2019

Deloitte: Nur 16 Prozent der Deutschen schauen überwiegend non-linear

Das Wachstum von VoD-Angeboten von Netflix & Co. flacht sich ab. Nach einer Studie von Delotte ist der Anteil der Vod-Nutzer an der Gesamtbevölkerung in den vergangenen beiden Jahren nur noch um 5 Prozent gestiegen - in den beiden Jahren zuvor waren es noch 21 Prozent. Auch der Shift vom linearen zum non-linearen Konsum fällt moderater aus als vielfach angenommen: Nur 16 Prozent schauen ganz überwiegend non-linear. 

Weiterlesen auf Meedia.de ...