15.02.2018

Werbewirkung: Fernsehen tut Marken und Absatz gut

Gemeinsam mit Dentsu Aegis Resolutions hat die TV-Initiative Screenforce die direkten und indirekten Auswirkungen von TV-Werbung auf Branding und Abverkauf untersucht. Als direkter Wirkungsindikator wurde die Onlinesuche nach markenbezogenen Keywords als Aktivierung der Verbraucher vor dem Kauf eines Produktes analysiert. Demnach beeinflusst TV-Werbung das Suchvolumen von Marken zu 17,2 Prozent unmittelbar. Hinzu kommt ein mittelbarer Wirkungsbeitrag über Brand Awareness und Consideration in Höhe von 2,8 Prozent. Der gesamte Media-Effekt von TV liegt demnach bei 20 Prozent.

Weiterlesen auf wuv-online ...

13.02.2018

Unilever-Marketing-Chef: Soziale Medien sind ein "Sumpf"

Unilever, einer der größten Konsumgüterhersteller der Welt, will sozialen Medien Werbeaufträge entziehen, wenn diese die Inhalte auf ihren Plattformen nicht besser überwachen. Nach den Worten von Unilever-Marketingvorstand Keith Weed wolle sein Unternehmen nicht länger eine digitale Verwertungskette unterstützen, "die im Hinblick auf ihre Transparenz zeitweise nicht besser ist als Sumpf" und die zur gesellschaftlichen Spaltung beitrügen und den Jugendschutz vernachlässigten.

Weiterlesen auf Spiegel-Online ...

22.01.2018

Imas-Studie: TV bietet den besten Nutz-Faktor

TV-Werbung hat im Vergleich zu allen anderen Werbeträgern den größten Nutz-Faktor für die Zuschauer, so das Ergebnis einer aktuellen Studie des Marktforschungsunternehmens Imas. Von allen Medien ist es das unterhaltsamste, was wiederum für das hohe emotionale Potential des Mediums spricht. Ein weiteres Ergebnis der Begtragung: Videowerbung funktioniert nicht annähernd so gut wie Spots im Fernsehen.

Weiterlesen auf wuv-online ...

18.01.2018

Grimme-Preis: "Positive Tendenz bei der Programmqualität"

Bei den Nominierungen für den Grimme-Preis 2018 zeigt sich ein im Vergleich zu den Vorjahren ausgeglicheneres Bild: Neben den traditionell sehr stark vertretenen öffentlich-rechtlichen Sendern sind in diesem Jahr auch die privaten Anbieter sehr präsent. Die Nominierung von insgesamt neuen privaten Produktionen, so Grimme-Instituts-Chefin Frauke Gerlach, zeige eine positive Tendenz bei der Programmqualität der Privaten. "Das ist eine für das Fernsehen insgesamt wünschenswerte Entwicklung", so Gerlach weiter.

Weiterlesen auf HORIZONT-Online ...

12.01.2018

TV-Vermarkter blicken positiv ins neue Jahr

Die TV-Vermarkter schätzen die Entwicklung ihrer Gattung im neuen Jahr postiv ein. "Wir gehen davon aus, dass sich der Werbemarkt nicht zuletzt aufgrund der positiven konjunkturellen Entwicklung und der Null-Zins-Politik positiv entwicklen wird", so SevenOneMedia-Chef Thomas Wagner. IP-Geschäftsführer Matthias Dang pflichtet bei: Von dem spürbaren Wachstum werde "TV im Sinne von Total Video, also linear und als Onlinevideo, einen signifikaten Anteil haben".

Weiterlesen auf Meedia.de ...

12.01.2018

Mit dem Fernsehen auf Du und Du

Bisher wurde vor allem getestet - 2018 soll das Jahr werden, in dem TV-Kampagnen im großem Stil durch addressierebare Werbung ergänzt werden. Die Individualsiierung des bisherigen Massenmediums TV soll so durch die gezielte Aussteuerung von Werbung zu einem der großen Trend-Themen des Jahres avancieren. Vor allem die steigende Durchdringung des Marktes mit interfähigen TV-Geräten, die auch tatsächlich mit dem Internet verbunden werden, soll dabei helfen.

Weiterlesen auf HORIZONT-Online ...