Case Study Filter
Case Study Filter
 
 

Ältere Meldungen

 
 
Tickerarchiv
  • 03.12.2020

    Screenforce-Studie: Welche Rolle TV für die Stärke einer Marke spielt

    Starke Marken erfüllen emotionale Bedürfnisse, werden von den Konsumenten am ehesten ausgewählt und genutzt. Starke Marken haben es einfacher, sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen. Doch wie kommt eine Marke zu ihrer Stärke? Die Kollegen von Screenforce Schweiz liefern zusammen mit dem Marktforschungsinstitut Ipsos Antworten. Mehr...
  • 30.11.2020

    Staffelübergabe bei Screenforce zum Jahreswechsel

    Martin Krapf übergibt die Geschäftsführung von Screenforce an Malte Hildebrandt. Wechsel auch in der Kommunikation: Marcus Prosch folgt auf Andreas Kühner.

    Mehr...
  • 28.10.2020

    Landesmedienanstalten: Stationäres TV-Gerät hat zuletzt wieder an Bedeutung gewonnen

    Das stationäre TV-Gerät hat in deutschen Haushalten zuletzt wieder an Bedeutung gewonnen. Laut dem aktuellen Digitalisierungsbericht der Landesmedienanstalten ist der Big Screen für 58 Prozent der Deutschen über 14 Jahre das wichtigste Gerät zur Nutzung von Bewegtbild. Damit sei der rückläufige Trend der vergangenen Jahre gestoppt worden. Mehr...
  • 21.10.2020

    Internet-Suche: US-Regierung nimmt Google mit Wettbewerbsklage ins Visier

    Das US-Justizministerium nimmt Google ins Visier. Die Klage wegen unfairem Wettbewerb bei der Internetsuche, dem Kerngeschäft von Google, hat das Zeug, zum größten Wettbewerbsfall seit der Jahrtausendwende in der Tech-Branche zu werden. Damals ging es um eine mögliche Zerschlagung von Microsoft. Google schütze seine dominante Position bei der Suche und der damit verbundenen Werbung auf illegale Weise, so der Vorwurf der US-Regierung.  Mehr...
  • 16.10.2020

    Werbewirkung: "Content und Nutzungssituation sind die entscheidenden Faktoren"

    Die Werbewirkungsstudie "Not all Reach is Equal" von Screenforce stand im Mittelpunkt des Total-Video-Panels von HORIZONT zur Zukunft des linearen Fernsehens. Die Studie hatte zum zentralen Ergebnis, dass TV-Werbung deutlich besser in Erinnerung bleibt und das Kaufverhalten stärker beeinflusst als Werbung auf Social Media. Laut Screenforce-Geschäftsführer Martin Krapf sind der Content und die Nutzungssituation für die Werbewirkung entscheidender als der Aspekt der mobilen oder stationären Ausspielung.  Mehr...
  • 15.10.2020

    Werbewirkungsstudie: TV-Werbung wirkt unabhängig vom Programmumfeld

    Sozialkritische TV-Reportagen eigenen sich offenbar genauso gut als Werbeumfeld wie klassisch unterhaltende Formate. So zeigen sich bei der Wahrnehmung von Werbung und der Werbewirkung keine Unterschiede, wie aus einer gemeinsamen Studie von RTLZWEI-Vermarkter El Cartel Media, Mediaplus und dem Marktforschungsunternehmen Facit hervorgeht. "Es ist die empirische Widerlegung einer falschen Wahrnehmung", sagt Mediaplus-Geschäftsführer Andrea Malgara. Auch Reputation und Sympathie, die traditionell als Treiber für Werbewirkung gelten, spielen der Studie zufolge keine Rolle.  Mehr...
  • 07.10.2020

    Big Tech: US-Kongress will Marktmacht einschränken - Zerschlagung im Gespräch

    Im US-Kongress werden Pläne immer konkreter, die großen US-Plattformen Amazon, Apple, Google und Facebook zu mehr fairen Wettbewerb zu zwingen und notfalls eine Zerschlagung "bestimmter dominierender Unternehmen" ins Auge zu fassen. Laut "New York Times" sind die ins Gespräch gebrachten Änderungen der Kartellgesetze die umfassendsten seit einem halben Jahrhundert. Die Pläne beruhen auf einem Bericht des Wettbewerbs-Unterausschuss im von den Demokraten dominierten Repräsentantenhaus.  Mehr...
  • 24.09.2020

    Karen Nelson-Field: "TV-Werbung erzielt wesentlich höhere Aufmerksamkeit als Social Media"

    Warum hat TV einen stärkeren Einfluss auf den Abverkauf als Video Ads auf Social Media? Vor allem, weil die Aufmerksamkeit wesentlich höher ist, erklärt die australische Wissenschaftlerin Karen Nelson-Field in ihrer viel beachteten Wirkungsstudie "Not all Reach is Equal". Die im Auftrag von Screenforce durchgeführte Studie zeigt: TV-Werbung erzielt im Durchschnitt mit 15 Sekunden eine höhere Awareness als Spots auf YouTube (5 Sekunden), Facebook (4 Sekunden) und Instagram (3 Sekunden).  Mehr...
  • 10.09.2020

    AGF-Projekt "Follow the Campaign": Erste Ergebnisse liegen für 20 Kampagnen vor

    Wie ist die Performance einer Bewegtbildkampagne über mehrere Kanäle? Wie hoch ist der Beitrag der einzelnen Plattformen? Antworten liefert das Projekt "Follow the Campaign" der AGF-Videoforschung, bei dem crossmediale Kampagnenreichweiten von Videowerbung erhoben werden. Jetzt liegen erste Ergebnisse von 20 Kampagnen vor, u.a. für die Telekom-Kampagne "Ihr macht das Beste aus dem besten Netz. Ergebnis: Rund 85 Prozent der erzielten Reichweite hat TV beigesteuert, 15 Prozent kamen von Online-Video, insbesondere von Facebook und YouTube.  Mehr...
  • 04.09.2020

    PwC-Analyse: Schnelle Erholung der Medienbranche trotz gebremster Werbeumsätze

    Nach einer Analyse von PriceWaterhouseCoopers (PwC) kann die weltweite Medien- und Unterhaltungsindustrie nach dem rasanten Absturz in diesem Har mit einer schnellen Erholung rechnen. So sollen die Umsätze global in 2021 nach einer V-förmigen Erholung um 6,4 Prozent steigen. Bei den Werbeeinnahmen rechnet PwC allerdings eher mit einer U-förmigen Entwicklung. Nach einem Rückgang der weltweiten Werbeerlöse in diesem Jahr wird mit einer Rückkehr auf das Vorkrisenniveau erst für 2022 prognostiziert.  Mehr...