Klassische Medien bleiben wichtigste Informationsquelle



Die klassischen Medien genießen bei den deutschen Online-Nutzern eine höhere Glaubwürdigkeit als Facebook & Co. Wie aus einer Sonderauswertung der Verlagsstudie B4P hervorgeht, nutzen 67 Prozent ARD und ZDF als Hauptinformationsquelle für Nachrichten aus Politik und Gesellschaft. Es folgen Radio (59 Prozent), die Websites bekannter Medienmarken (48), private TV-Sender (43) und Tageszeitungen mit 41 Prozent. Dann erst folgen soziale Medien mit 35 Prozent. 

Weiterlesen auf HORIZONT-Online ...