Xandar Relevance Report: Neue Studie „State of Convergence and Advanced TV”

Strategische Bedeutung von Addressable TV für Werbekunden wächst


58 Prozent der deutschen Werbetreibenden wollen mehr in Addressable TV investieren, wie eine umfassende Befragung des Technologieunternehmens Xandr bei Marketing-Entscheidern offenbart. Video-Werbung steht mit 54 Prozent an zweiter Stelle. 24 Prozent der Befragten planen, in 2022 mehr in lineares Fernsehen zu investieren, 69 Prozent wollen ihre derzeitigen Investments in TV konstant halten. Alle Befragten haben im vergangenen Jahr in digitales Bewegtbild investiert, parallel dazu aber auch Geld in lineares Fernsehen (83 Prozent) und Addressable TV (74 Prozent) investiert.

Präsentation "Adressable TV"