Blackbook Social Media

Fakten, Argumente und kritische Positionen zu Facebook, YouTube und Social Media



Hype oder Hybris, Revolution oder Restauration? Soziale Medien spiegeln nicht nur neutral die komplexe Wirklichkeit wider, sondern sind selbst ein Teil von ihr und damit denselben Einflüssen und Wahrnehmungsverzerrungen ausgesetzt. Ihre Innovationskraft macht Social Media besonders und zweifellos zu einem Motor des Fortschritts. Dennoch haben auch sie das Rad nicht neu erfunden – und sie haben auch weder die Natur- noch die Marktgesetze außer Kraft gesetzt. Nach zwölf Jahren Social Media ziehen der Markt- und Mediaforscher Dirk Engel und der Journalist Matthias Heitmann im Auftrag von Screenforce mit dem „Blackbook Social Media“ eine Bilanz von Facebook, YouTube & Co. Dabei steht vor allem die Funktion sozialer Medien als Plattform für die Marketingkommunikation im Fokus. Darüber hinaus schauen die Autoren aber auch aus politischer und gesellschaftlicher Perspektive auf die Entstehung und Entwicklung der Sozialen Medien in den vergangenen zwölf Jahren.

Stand: Dezember 2017

Die Autoren

Dirk Engel ist unabhängiger Markt- und Mediaforscher und berät Unternehmen und Medien. Er ist Dozent an verschiedene Hochschulen und Akademien und veröffentlicht Kolumnen und Fachartikel zu Medien- und Marketing-Themen. Weitere Informationen auf www.kunden-wissen.de.

Matthias Heitmann ist freier Publizist und Autor des Buches „Zeitgeisterjagd. Auf Safari durch das Dickicht des modernen politischen Denkens“ (TvR Medienverlag Jena 2015). Im Januar 2017 ist sein E-Book „Zeitgeisterjagd SPEZIAL: Essays gegen enges Denken“ erschienen. Weitere Infos auf www.zeitgeisterjagd.de.