Screenforce-Whatson_KNF_Bühne_4k

In der DACH-Edition ihrer Studie „Not all Reach is Equal“ beantwortet die renommierte Forscherin Karen Nelson-Field die Kardinalfrage: Wie wirkt Videowerbung in TV und BVOD im Vergleich zu den US-Plattformen YouTube, Facebook und Instagram? Mit ihrem Studiendesign setzt die Australierin die Benchmark für Innovation, Qualität und Neutralität in der Wirkungsforschung. Alle Infos, alle Videos, alle Ergebnisse finden Sie hier.

1-Expertenforum-2020

Deeper & Beyond: Am 5. März haben wir beim Expertenforum in Frankfurt aktuelle Insights zu Werbewirkung und Bewegtbildnutzung präsentiert. Es ging um die Skalierbarkeit von Media und den Placebo-Effekt in der Werbung. Zudem auf der Agenda: die Nutzungsverfassung bei Videoplattformen wie TV und Social Media und die neuesten Daten zur Nutzung von Video auf allen Plattformen. Der Rückblick

event-planning-summit_titel-2
Premiere für ein neues Event-Format von Screenforce: Der Planning Summit am 18. September bildete die ideale Plattform für den offenen Austausch zwischen strategischen Planern in Agenturen und Vermarktern. Das Thema des halbtägigen Kickoff-Events in München-Ismaning: „Reichweite, Wirkung, Zukunft Total Video“. Darüber hinaus wurden weitere Branchenthemen diskutiert werden: Der Rückblick
Screenforce-Academy-2019_titel-2
Backstage Total Video: Am 14. + 15. November bot Screenforce hautnah einen spannenden Rund-um-Blick hinter die Kulissen von TV und Bewegtbild. Mit Top-Speakern der Sender und Vermarkter, Werkstattberichten der  Programmmacher, Präsentationen, Talks und einer Studioführung. Zwei Tage mit interessanten Insights zu allen Facetten rund um Content, Produktion, Distribution & Sales. Der Rückblick
 
Anmeldung für Events,
Newsletter & Fachtagungen
stoerer
event-vorschau event-vorschau

Event-Vorschau


2. Expertenforum 2020 

>> November 2020: geplant als hybrides Event mit Live-Sessions
>> Thema: Corona - Folgen für Marketing und Werbung 
>> Infos folgen zeitnah


Screenforce Academy

>> Frühjahr 2021


Gute Frage!
Gute Frage Teaser Bild Gute Frage Teaser Bild

Wie definierst Du TV?

12 Vermarkterchefs geben Antworten.

Mehr
age-of-total-video_titel1 age-of-total-video_titel1
Thema

Studie „The Age of Total Video“

Auf der Spur der Nutzungsmotive: Welche Bedürfnisse erfüllen Videoangebote?

In Zeiten von Corona zeigt sich einmal mehr: Bewegtbild ist in unserem Alltag fest verankert. Die Nutzung von linearem TV und Streaming hat sich signifikant erhöht. News-TV avanciert zum absoluten Massenmedium, auch Entertainment-Angebote sind Gewinner der Krise. Total Video, also seriöser und zuverlässiger Broadcast-Content, professionell produziert und über alle Plattformen ausgespielt, zählt in der Corona-Krise quasi zur systemrelevanten Grundversorgung. Welche Bedürfnisse TV, Online-Video und Streaming aus Nutzersicht erfüllen, beantwortet die britische Studie „The Age of Total Video“.

MEHR
tv-macht-marken tv-macht-marken
Thema

Die Bedeutung von Emotionen und Branding in der TV-Werbung

Wie das Fernsehen als Geschichtenerzähler aus einfachen Produkten große Marken macht

Die Debatte über eine zu starke Fixierung auf Performance Marketing hat zum „Umparken im Kopf“ der Mediastrategen geführt. Der Anteil der Unternehmen, die wieder intensiver in Sichtbarkeit, Wachstum und den Wert ihrer Marken investieren, steigt. Branding und Markenwerbung haben im Ping-Pong mit Sales Activation wieder häufiger den ersten Aufschlag. Dadurch gerät auch die Kernkompetenz von TV, aus einfachen Produkten große und begehrte Marken zu machen, wieder stärker in den Fokus. Als emotionaler Storyteller sorgt TV für Absatz, aber vor allem für Bekanntheit und mentale Präsenz von Marken.

MEHR
schubkraft-TV_titel-4 schubkraft-TV_titel-4
Thema

Interaktionseffekte: Mehr Schubkraft durch TV

Wie TV-Werbung die anderen Medienkanäle im Mediamix stärker macht

Der Befund von unzähligen nationalen und internationalen Wirkungsstudien ist eindeutig: Mit seinem Return on Investment (ROI) leistet TV-Werbung vor allem für die FMCG-Branche den höchsten Wirkungsbeitrag aller Medien. Dabei wird die Effizienz von TV bei den klassischen ROI-Studien tendenziell sogar noch unterschätzt. Der Grund: Bei den herkömmlichen Analysemethoden werden nur die direkten Effekte der einzelnen Medien auf den Abverkauf der beworbenen Marken ermittelt und den jeweiligen Kosten gegenübergestellt. Die potentiellen Interaktionen zwischen den Medien bleiben dabei oft unberücksichtigt.

MEHR
Thema-ROI-plus_titel5 Thema-ROI-plus_titel5
Thema

Studie „Beyond ROI“: Screenforce erarbeitet erstmals Konzept zum ROI+

Warum der ROI nicht alles ist: Vom Grenznutzen und der Skalierbarkeit von Werbung

Im Zentrum vieler Wirkungsstudien steht der ROI. Er zeigt mit dem Verhältnis von Mediainvestment und Abverkauf einer Marke allerdings nur den Status Quo für die Effizienz eines Mediums. Viel wichtiger für die Mediaplanung ist die Frage, was jeder weitere investierte Euro an zusätzlichem Return bringt und wie sich der ROI bei unterschiedlichen Investitionsniveaus verhält. Genau hier, bei Grenznutzen und Skalierbarkeit von Werbung, setzt die Studie „Beyond ROI“ an. Das Projekt, gemeinsam mit Facit Research und Plan.Net realisiert, beleuchtet einen bisher eher weißen Fleck auf der Landkarte der Wirkungsforschung.

MEHR
Karen-Nelson-Field2 Karen-Nelson-Field2

Karen Nelson-Fields Großstudie „Not all Reach is equal“

TV, YouTube & Facebook: Wie Videowerbung auf verschiedenen Plattformen und Screens wirkt

Die entscheidende Frage in Zeiten von Multichannel lautet: Wie wirkt Videowerbung auf den verschiedenen Plattformen und Screens? Was die renommierte australische Marketingforscherin und Beraterin Karen Nelson-Field in ihrer umfassenden, über zwei Jahre laufenden Studie „Not all Reach is equal“ herausgefunden hat, ist ein klares Plädoyer für die Wirksamkeit von Total Video – und zwar sowohl linear auf dem heimischen Big Screen als auch als Broadcast-Content auf mobilen Devices. Bei Mobile punktet Broadcast-Content im Vergleich mit Social Media vor allem beim Nutzungssetting.

MEHR
Mission-Spotkreation_titel Mission-Spotkreation_titel
Thema

Studie zur Spotkreation: Auswertung nach Branchen

Same but different: Wie TV-Werbespots in unterschiedlichen Branchen optimal gestaltet werden

Mit der Studie „Mission Wirkung: Optimale Spotgestaltung“ haben sich Screenforce und IP Deutschland auf die Suche nach den perfekten TV-Spot gemacht. In dem Gemeinschaftsprojekt, das von der Agentur Annalect durchgeführt wurde, dreht sich alles um Kreationsfaktoren und Guidelines, nach denen TV-Spots optimiert werden können. Die Basis: 12.000 Befragte, 399 untersuchte Spots und über 118.000 Spotbewertungen. Das breite Fundament ermöglicht neben sehr klaren und detaillierten Empfehlungen für die Kreation von Spots auch weiterführende Analysen für unterschiedliche Branchen, die jetzt ausgewertet wurden.

 

MEHR
TV-Werbung---Keine-Frage-des-Geldes TV-Werbung---Keine-Frage-des-Geldes
Thema

Studie „Meta-Analyse zur Effizienz kleinerer und mittlerer TV-Budgets“

TV-Werbung für alle: Keine Frage des Geldes

Das Neukundengeschäft im TV-Werbemarkt ist eine Erfolgsgeschichte. Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen mit überschaubaren Werbebudgets entdecken die TV-Werbung für sich. Auch jungen Firmen surfen erfolgreich die neue „Mittelstandswelle“ im TV. Doch rechnet sich das? Wie effizient sind TV-Kampagnen mit kleinen und mittleren Budgets wirklich? Und sollte der Mittelstand eher monomedial nur auf TV-Werbung setzen oder auch andere Medien im Mix berücksichtigen? Antworten liefert eine Analyse von 38 Kampagnen mit überschaubaren Etats, die Screenforce gemeinsam mit Denstu Aegis Resolutions durchgeführt hat.

MEHR
optimale-spotgestaltung_brushes optimale-spotgestaltung_brushes
Thema

Gemeinschaftsstudie von Screenforce und IP Deutschland

„Mission Wirkung: Optimale Spotgestaltung“: Auf der Suche nach dem perfekten Werbespot

Die Kreation eines Werbespots gilt als der mit Abstand wichtigste Hebel für Werbewirkung. Doch welche Kreationsfaktoren sind es, nach denen TV-Spots optimiert werden können? Welche Parameter der Werbewirkung werden durch die Gestaltung besonders stark beeinflusst? Und überhaupt: Wie sieht er denn nun aus, der perfekte Spot? Antworten liefert die Gemeinschaftsstudie von Screenforce und IP Deutschland, durchgeführt von der Agentur Annalect. Die Basis für die Antworten: über 12.000 Befragte, 399 untersuchte Spots und über 118.000 Spotbewertungen – kurz: ein wahrer Datenschatz.

MEHR
ROI Analyzer ROI Analyzer
Thema

Aktuelle Ergebnisse aus dem ROI Analyzer

70 FMCG-Kampagnen können nicht irren: Der ROI von TV liegt auf stabil hohem Niveau

TV-Werbung arbeitet für Werbekampagnen von FMCG-Produkten sehr effizient und pusht den Abverkauf der beworbenen Marken nicht nur kurzfristig, sondern auch auf längere Sicht. So liegt der Kurzfrist-ROI im Durschnitt der 70 untersuchten Kampagnen bei 1,13 Euro, langfristig werden sogar 2,57 Euro erreicht. Damit liegt das ROI-Niveau der aktuellen Welle des ROI Analyzers für FMCG-Produkte in etwa auf dem Niveau der beiden bisherigen ROI-Erhebungen. Knapp die Hälfte der aktuell analysierten Kampagnen erreicht dabei einen ROI von mindestens 2 Euro, 30 Prozent sogar von mehr als 3 Euro.

Mehr
Teaser Thema Beitrag von TV zum Werbeerfolg Teaser Thema Beitrag von TV zum Werbeerfolg
Thema

Meta-Modeling-Analyse

Allen Unkenrufen zum Trotz: Der Einfluss von Werbung auf Markenwahrnehmung und Absatz ist gestiegen

Good News für die Branche: Die Werbewirkung ist, anders als aufgrund der wachsenden Fragmentierung erwartet, in den vergangenen Jahren über alle Medien hinweg nicht gesunken. Im Gegenteil: Die Effekte von Werbung auf Abverkauf und Markenwahrnehmung sind heute sogar höher als vor 2013. Dabei leistet das Fernsehen als effektivster Werbekanal den mit Abstand höchsten Wirkungsbeitrag auf Sales und Awareness. Die Studie deckt mit 150 Kampagnen von 55 Marken aus 10 Branchen und 5 Jahren ein breites Marktspektrum ab.

MEHR
teaser-mythos-facebook@2x teaser-mythos-facebook@2x
Thema

Mythos Facebook

Screenforce analysiert die Rolle des Social Networks als Werbeplattform

Der jüngste Datenskandal hat für viel Aufsehen gesorgt. Das Problem aber liegt tiefer. Die Karriere der Plattform wird begleitet von einer Fehlerkette aus falsch ausgewiesenen Reichweiten und intransparenten Nutzungszahlen. Grund genug, sich die Eignung des Social Media-Giganten als Plattform für Werbung noch einmal genauer anzusehen. Neben Datenqualität geht es dabei um Brand Safety, Reichweite, Kontaktqualität und Werbewirkung.

Mehr
visual-sf-datenbank visual-sf-datenbank
Thema

Wirkungsatlas Fernsehen

Screenforce-Datenbank belegt stabile Wirkung von TV-Werbung

Über 200 Studien der TV-Vermarkter und rund 70 wissenschaftliche Studien – das ist die Basis für den Wirkungsatlas von Screenforce. Mit ihrer beeindruckenden Stichprobengröße ermöglicht die Datenbank umfangreiche und generalisierende Auswertungen rund um die Werbewirkung von TV. Dabei bestand die größte Herausforderung darin, die Vergleichbarkeit der Studien aufgrund ihrer unter­schiedlichen Grundgesamtheiten herzustellen.

Mehr
teaser-kaufmichspaeter@2x teaser-kaufmichspaeter@2x
Thema

„Branding als Basis für Performance: Kauf! Mich! Später!”

Screenforce untersucht Zusammenspiel von Markenaufbau und Abverkauf

Die Online-Suche nach Produkten als letzte Aktivierung der Verbraucher vor dem Kauf wird zu 20 Prozent von TV-Werbung beeinflusst. Dabei gehen 17 Prozent direkt auf das Konto von Fernsehen, rund drei Prozent werden als indirekter Wirkungsbeitrag von TV über das Branding beigesteuert. Zudem zeigt sich, dass TV im Vergleich der untersuchten Medien nicht nur bei der Effektivität vorn liegt, sondern auch eine gute Effizienz bietet.

Mehr

Neustarts der Woche

Zu den Neustarts
visual-sf-studien@2x visual-sf-studien@2x

Studien von Screenforce

Screenforce legt regelmäßig – mindestens einmal im Jahr – ein umfassendes Research-Projekt rund um die Gattung TV und Bewegtbild mit einem spezifischen Schwerpunkt auf

Zu den Studien
congstar congstar

Casestudy der Woche

Der Mobilfunkanbieter congstar hat im Frühjahr 2020 seine verbrauchsabhängige Flatrate „Fair Flat“ mit einer TV- und Online-Kampagne beworben. Die Ergebnisse zeigen, wie erfolgreich die Kampagne auf Bekanntheit, Markenimage und Werbeerinnerung gewirkt hat. Zusätzlich wurden sowohl die Exklusivkontakte mit einem Medium als auch die Mix-Kontakte analysiert. Mit ausschließlicher Online-Werbung wird kein deutlicher Effekt erzielt, während TV auch allein sehr wirksam ist. Kommt Online hinzu, steigt die Wirkung noch weiter. TV ist und bleibt das verlässliche Basismedium. Online kann ergänzend inkrementelle Reichweite und fallweise sogar inkrementelle Wirkung addieren.

Der Mobilfunkanbieter congstar hat im Frühjahr 2020 seine verbrauchsabhängige Flatrate „Fair Flat“ mit einer TV- und Online-Kampagne beworben. Die Ergebnisse zeigen, wie erfolgreich die Kampagne auf Bekanntheit, Markenimage und Werbeerinnerung gewirkt hat. Zusätzlich...

Der Mobilfunkanbieter congstar hat im Frühjahr 2020 seine verbrauchsabhängige Flatrate „Fair Flat“ mit einer TV- und Online-Kampagne beworben. Die Ergebnisse zeigen, wie erfolgreich die...

Zur Casestudy